Direkt zum Inhalt

GUBAIDULINA, RILEY, CRUMB

Mit George Crumbs Black Angels fing alles an: Als der Geiger David Harrington das Stück 1973 im Radio hörte, fasste er sofort den Entschluss, ein eigenes Ensemble zu gründen, um diese Musik zu spielen – das Kronos Quartet war geboren. Mit mehr als tausend Kompositionsaufträgen, wegweisenden Kooperationen mit Künstler:innen verschiedenster Disziplinen und Engagement für die kommenden Musiker:innengenerationen hat es die Rolle des Streichquartetts im späten 20. und im 21. Jahrhundert neu definiert.

Veranstaltungen in Berlin: KRONOS QUARTET
© Lenny Gonzalez


Zu seinem 50. Geburtstag ist das Ensemble mit drei ganz besonderen Veranstaltungen erstmals im Pierre Boulez Saal zu Gast.


Crumbs Black Angels beschließt das zweite Programm, das eine kleine Auswahl aus der langen Reihe von Kompositionen präsentiert, die dem Kronos Quartet in den vergangenen fünf Jahrzehnten auf den Leib geschrieben wurden.

  • Frangis Ali-Sade - Mugam-Sayagi für Streichquartett, Schlaginstrumente und Synthesizer/Tonband (Streichquartett Nr. 3)
  • Sofia Gubaidulina - Streichquartett Nr. 4
  • Michael Gordon - Clouded Yellow für Streichquartett
  • Terry Riley - One Earth, One People, One Love für Streichquartett und Tonband (aus Sun Rings) *** - ***
  • George Crumb - Black Angels – Thirteen Images from the Dark Land für elektrisches Streichquartett

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Kronos Quartet
David Harrington
John Sherba
Hank Dutt
Paul Wiancko
Termine
Datum
Pierre Boulez Saal