Direkt zum Inhalt

Bloomsbury Ensemble (London)

Das Bloomsbury Ensemble aus London kehrt Anfang Juni für eine kurze Tournee nach Deutschland zurück und gastiert außer in anderen Orten am Pfingstmontag, dem 6. Juni, um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Eichwalde am Händelplatz.

GRAFIK MUSIKNOTEN
GRAFIK MUSIKNOTEN © visitBerlin, Illustration Klio Karadim

Die Gruppe liebt es, bunte und abwechslungsreiche Programme zusammenzustellen, mit Stücken, die das Herz berühren, und Musik, die die Füße zum Wippen bringt. Jedes Stück wird mit Geschichten und interessanten Hintergrundinformationen eingeleitet, um das Erlebnis unvergesslich zu machen.

Fans klassischer Musik werden sich an Mozarts "Adagio und Rondo" für Klavier und Bläser erfreuen, ebenso wie an J.S. Bachs berühmtem „Ricercar" aus seinem Musikalischen Opfer (das erstmalig Friedrich dem Großen in Potsdam vorgespielt wurde).

Dann gibt es Werke mit einem jazzigen Thema, wie Jim Parkers aufregender Trad-Jazz-Pastiche „Mississippi Five“, sowie Geoffrey Keatings elegante „Tea Dances“.

Außerdem präsentiert die Gruppe eine musikalische Skizze eines Jahrmarkts, einige traditionelle Tänze aus Ungarn, ein großes Sextett von Ludwig Thuille, das auf Johannes Brahms zurückgreift, und vieles mehr.

Das Bloomsbury (London), das sind Janna Hüneke, Flöte und Piccoloflöte, Sarah Devonald, Oboe und Englischhorn, Mark Lacey, Klarinette, Alec Forshaw, Fagott

Lindsay Kempley, Horn, und Paul Guinery, Klavier. Die einzelnen Mitglieder der Gruppe haben in vielen bekannten Orchestern gespielt, u.a. im English Chamber Orchestra, im Royal Philharmonic Orchestra, im "Lontano", im London Philharmonic, im Welsh National Orchestra und in der Academy of St.Martin-in-the-Fields. Als Instrumentalisten sind sie gefragt für Fernseh-, Rundfunk- und CD-Aufnahmen sowohl in Großbritannien als auch im Ausland. 

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten. 
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Kirche Eichwalde