Direkt zum Inhalt

Jazzkonzert

Latinstücke, die zum Mitwippen verführen - Balladen, bei denen dem Zuhörer das Herz aufgeht - Klassischer Swing zum Fingerschnippen mit der Max-Stramm-Combo.

GRAFIK MUSIKNOTEN
GRAFIK MUSIKNOTEN © visitBerlin, Illustration Klio Karadim

Unter dem Motto "It don´t mean a thing, if it ain´t got that swing!" jazzt die Max-Stramm-Combo durch Biergärten, Festivals, Clubs. Schneller Bop, der vor Energie sprüht. Latinstücke, die zum Mitwippen verführen. Balladen, bei denen dem Zuhörer das Herz aufgeht. Klassischer Swing zum Fingerschnippen.

Diese Mischung wird angenommen, wie die Kommentare zeigen:

„Das kann man sich ja gut anhören!“.

„Jetzt war ich zum ersten Mal auf einem Jazzkonzert, war klasse!“ „Musik zum Zuhören!“ Nach einem der seltenen wilden Soli hörte man auch schon einmal einen Zuhörer mit bayerischem Akzent: „Is´ das jetzt ägyptische Biergartenmusik, oder was?“ Nein, ist es nicht. Die Max-Stramm-Combo spielt eine bunte Mischung von wenig gehörten Jazz-Standards.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Königin-Luise-Kirche

Eintritt frei - Spenden willkommen
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Königin-Luise-Kirche Waidmannslust