Direkt zum Inhalt

Kunstwerke und Fotoausstellung und Vernissage von Inés Bartel

Diese Ausstellung ist eine Hommage an alle Märchenerzähler. Angefangen bei meiner Mam, den irischen Musikern sowie dem alten Mann im Pub. Mit Irland verbinden wir eine zauberhafte Landschaft mit vielen Grüntönen und riesige Schafsherden. Gefolgt vom Regen, Guinness und dem irischen Stepptanz. Betritt man die Insel und geht wachsam durch den Tag, findet man viele zauberhafte Momente voll Glück.

Alte Buchen am Straßenrand
Alte Buchen am Straßenrand Inés Bartel

Was macht diese Anziehungskraft aus?

Für mich: ein Volk von freundlichen Geschichtenerzählern, die kaum einen Unterschied zwischen Freund und Fremden machen. Sie nehmen dich, wie du bist. Jederzeit bereit zu helfen. Natürlich mit irischem Humor.

Viele glauben an Magie, an Leprechaun (Kobolde) und Fairies (Feen) in den Zauberhügeln. Kein Farmer würde die Hügel oder die Feenbäume zerstören. Abends im Pub treffen sich Musiker. Ihre Lieder erzählen vom Leben in der „Anderswelt“, von den atemberaubenden Küsten, Klippen und Menschen. Dazu einen irischen Whiskey, ein Bier und die Zeit bleibt stehen. Man kann alles um sich herum vergessen.

Ich nehme meine Kamera und suche diese Magie. Das kleine rothaarige Mädchen, das mit offenem Mund der Musik lauscht. Der neugierige Esel, der hofft einen Apfel zu bekommen, das Spiel von Licht und Schatten in den Wolken. Finde einen mystischen Hauch, der besonders bei Nebel unvergleichliche Lichterscheinungen hervorbringt und Muster in den Steinmauern und dem Burren. In Dublin und Galway überzeugen mich Straßenkünstler und bunte Türen. Details werden bedeutsam – die Neugier treibt mich weiter und Geschichten entstehen dabei wie von selbst.

Die Bilder in dieser Ausstellung zeugen ein wenig von dieser Magie. Mein „feeling“ für Märchen und Stories, das Aufspüren von Wunder im Zaubergarten in Wort und Bild.

Zur Vernissage am 03.11.2022 werden Geschichten erzählt von Magie und Fairies (Feen) in den Zauberhügeln. Lieder erzählen von der „Anderswelt“, von atemberaubenden Küsten, Klippen, vom irischen Whiskey und den liebenswerten irischen Menschen.

Sonny Thet verzaubert mit seinem Cello und Jakob mit seiner Gitarre. Ein fantasiegeladenes musikalisches Intermezzo. Die Zeit bleibt stehen. Man kann alles um sich herum vergessen.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek zu besichtigen:
Mo | Di | Do | Fr | 10.00 – 19.30 Uhr
Mi 14.00 – 19.30 Uhr
Sa 10.00 – 14.00 Uhr
Zusätzliche Informationen
Anmeldung erbeten über unsere Webseite oder telefonisch (030) 54 704 142 mit Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Telefonnummer.

Eintritt frei, Austritt: eine Spende an den Förderverein Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. zur Mitfinanzierung der Veranstaltung.

Bei einigen Veranstaltungen in der Stadtbibliothek machen wir Fotos und/oder Videos, die ggf. im Internet veröffentlicht werden.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Förderverein der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. 
Termine
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"
Datum
Bezirkszentralbibliothek "Mark Twain"