Direkt zum Inhalt

Eine Ausstellung von Jonathan Apelbaum

Die künstlerische Arbeit von Jonathan Apelbaum kommt erst in Zusammenarbeit mit dem Publikum zur Vollendung. Im Rahmen der Ausstellung „Family“, die am 18.11. in der ARTCO Galerie in Berlin eröffnet, sind die Betrachter seiner großformatigen Ölbilder eingeladen, sich auf eine Synergie verschiedener Elemente einzulassen, die in die Produktion der Leuchtkästen eingebettet sind.

Veranstaltungen in Berlin: Family
Jonathan Apelbaum

Zusammen mit einem Team von Ingenieuren hat der französisch-algerische Künstler eine sensorische KI Hardware entwickelt, die in Verbindung mit den Gemälden auf bestimmte äußere Reize wie Bewegung oder den Pulsschlag eines nahen Körpers reagiert. Mit fast 2000 LED-Lichtern hinter jedem kognitiven Gemälde entfalten sich so Geschichten, die sich ständig weiterentwickeln, die ihre Umgebung beeinflussen und von ihr beeinflusst werden. Als Meditationen über Geschlecht, Intimität, Familie, Religion und Technologie stehen sie in ständigem Dialog mit sich selbst und ihrem Publikum.

"Für mich bedeutet Familie zwei Dinge: die biologische Familie und die Familie, die man sich ausgesucht hat: meine Familie in Frankreich und meine Familie in Berlin. Beide sind grundverschieden, die Berliner Familie ist queer und pervers, sie ist die Familie, die man fickt. Dann gibt es die Familie, in der du geboren wurdest, die Familie, in der du aufgewachsen bist, wo du herkommst. Beide sind unausweichlich miteinander verwoben, und für einen kurzen Moment, eine Minute oder einen Monat, möchte ich diese beiden gegensätzlichen Vorstellungen davon, was eine Familie ausmacht, in einen einzigen Raum bringen."

Während der Dauer der Ausstellung wird der Künstler an jedem Wochenende ein Mitglied der von ihm ausgewählten Familie einladen, mit ihm zusammenzuarbeiten und ihre Kunst mit seinen Bildern zu vereinen. Das Ziel ist es, ihre ganz eigene Version dessen zu zeigen, was Familie bedeutet. Während Klara Ravat eine einzigartige Duftkomposition für jede Ausstellung kreiert, wird das Programm Performances und Musik von verschiedenen Künstlern beinhalten.
Zusätzliche Informationen