Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Gibt es außerirdisches Leben? In der Welt der Science-Fiction ist diese Frage längst beantwortet. Aber was ist der aktuelle Stand der Forschung zur Suche nach außerirdischem Leben? Der Einstein-Zirkel "Exploring otherness on Earth and beyond" kombiniert Perspektiven aus den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften, um die Andersartigkeit sowohl auf der Erde als auch jenseits davon zu erforschen.


Gemeinsam stellen sie vor, was wir über außerirdisches Leben wissen und welche Bedeutung die Suche danach sowie die Vorstellung davon für uns Menschen haben. Alle haben ihre eigenen Vorstellungen von außerirdischem Leben – sei es in der Wissenschaft, der Gesellschaft oder den Medien. Doch wie variieren diese Konzepte tatsächlich? Welche Chancen und Risiken birgt die Entdeckung außerirdischen Lebens, die aktiv erforscht werden, und welche Auswirkungen könnte diese Entdeckung auf unsere Gesellschaft haben?

Der Einstein-Zirkel "Exploring otherness on Earth and beyond" bringt Wissenschaftler:innen aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, um ihre Perspektiven auf das "Andere" zu präsentieren – sei es auf der Marsoberfläche, in den Tiefen der Erdhöhlen, in der menschlichen Vorstellungskraft oder in den unterschiedlichen Disziplinen der Geisteswissenschaften. Gemeinsam vermitteln sie, was sie über außerirdisches Leben wissen und welche Bedeutung die Suche danach sowie die Vorstellung davon für die Menschen haben.


Sprecher:innen Mitglieder des Einstein-Zirkels "Exploring otherness on Earth and beyond: Integrating perspectives from natural sciences, social sciences and humanities" und Sprecher:innen bei Einstein in the dome :

• Ulrike Klinger, Professorin für Digitale Demokratie an der European New School for Digital Studies der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder)
• Lena Noack, Professorin für Planetologie und Fernerkundung im Fachbereich Geologische Wissenschaften, FU Berlin
• Steffi Pohl, Professorin für Methoden und Evaluation/Qualitätssicherung im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, FU Berlin
• Frank Postberg, Professor für Planetologie, Leitung der Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung, FU Berlin
• Michael Waltemathe, Akademischer Oberrat, vertritt im SoSe 2023 die Professur für Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie der TU Dortmund

Mickael Baqué wird vertreten durch Moderator Jochen Müller.



Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen