Direkt zum Inhalt

Die spitzeste Zunge der Welt ist wieder da

DÉSIRÉE NICK, DIE SPITZESTE ZUNGE DER NATION, DIE GRAND DAME DER UNTERHALTUNGSKULTUR LIEST AUS IHREN BESTSELLERN. Wer die Queen of Satire live erleben möchte, der sollte sich diesen Termin nicht entgehen lassen.


Als Großstadtlady macht die Urberlinerin mit Herz und Schnauze jede Lesung zum Happening.

Meet&Greet inklusive, frech und elegant, aber vor allem umwerfend komisch gibt das Golden Gossip Girl Episoden aus dem Schaukasten des Lebens zum Besten – gerade aus, eloquent und immer wahrhaftig.

Seit „Gibt es ein Leben nach vierzig?“ und konsequent nachfolgend „Gibt es ein Leben nach fünfzig?“, „Eva go home“ und „Was unsere Mütter uns verschwiegen haben“, „Der Lack bleibt dran!“ sowie „Alte weiße Frau“ (2023, als Replik auf „Alte weiße Männer“) beleuchtet La Nick den Generationenkonflikt, Trash-Phänomene, Anti- Aging-Probleme, seziert Weisheit, Witz und Warzen und steht mit starker Stimme für die Befindlichkeiten der Babyboomer-Generation wie keine andere.

Wie man als Frau das innere Feuer bewahrt und warum ab 50+ die besten Jahrzehnte des Lebens vor uns liegen, das alles ist eine Frage der richtigen Haltung, der Aura und Attitüde.

Auch was die Begegnungen mit der Männerwelt anbelangt, und erst recht La Nicks berühmt berüchtigter Blickwinkel auf die Losen Luder, werden süffisant, charmant und bissig, kess und liebevoll beleuchtet. Und wenn alle schon von Gleichberechtigung reden, dann fordert La Nick diese bitte auch in der Stigmatisierung.

Seit nunmehr 30 Jahren verweilt die Entertainment-Ikone entspannt im Spagat zwischen Reality und Hochkultur, verknüpft als Autorin nonchalant gesellschaftliche Phänomene mit bissiger Satire und pendelt von Trash-TV bis Bühnendrama in kulturell einzigartiger Weise.

Dass Désirée Nick ein echtes Multitalent ist, zeichnet sich in ihrem Lebenslauf ab: So studierte sie in den 80er Jahren an der Theologisch-Pädagogischen Akademie Berlin-Westend und erwarb den Abschluss als Lehrbeauftragte für Katholische Religionspädagogik

.1993 legt Désirée Nick den Grundstein ihrer heutigen Karriere als Kabarettistin mit ihrem ersten Soloprogramm „Hängetitten de Luxe“ und 1995 ergattert sie ihre erste Filmrolle in Rosa von Praunheims „Neurosia“ und wurde zur Ikone der Diversity. Bereits 1997 veröffentlichte die allein erziehende Mutter ihre Autobiographie mit dem Titel „Bestseller einer Diva“.

Mit ihrem Sieg bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, im Jahr 2004, überzeugte Desiree Nick letztlich die gesamte Nation mit ihrem unschlagbarem Witz und wurde zur ersten deutschen Dschungelqueen gekrönt.

Seitdem schreibt die Künstlerin bei all ihren Ausflügen ins Trash-Format zuverlässig TV-Geschichte – sklavisch kopiert, doch unerreicht. Von Anti-Aging bis Anti-Langeweile, legt das älteste Playboy-Cover Girl der Welt immer wieder Zeugnis davon ab, dass Alter kein Makel ist, sondern ein Gewinn.

Frei nach dem Motto: „Ich möchte alle überleben, die ich nicht leiden kann – und das sind eine ganze Menge Leute!“

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
September 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30