Direkt zum Inhalt
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen © Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Der "Grotewohl-Express"

Führung durch Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (Stasi-Gefängnis)

Der 90-minütige Rundgang vermittelt den Besuchern alle Informationen zur politischen Haft und Verfolgung während der sowjetischen Besatzung und der DDR. 44 Jahre politische Verfolgung: In der Gedenkstätte Hohenschönhausen kommen Sie Berlins dunkler Geschichte auf die Spur.

Adresse

Gedenkstätte Hohenschönhausen - Hauptgebäude

Genslerstraße 66 13055 Berlin


Oppositionelle, Fluchthelfer, politische Gefangene – sie alle kennen das ehemalige Stasi-Gefängnis aus leidvoller Erfahrung. Als Zeitzeugen führen sie über das Gelände, das für 44 Jahre Ort politischer Verfolgung war.Große Teile der Gebäude sind erhalten geblieben und vermitteln Ihnen einen authentischen Eindruck von den Haftbedingungen zwischen 1946 und 1990.

Auf dem Gelände der Gedenkstätte steht der letzte existierende Gefangenensammeltransportwaggon (GSTW) der DDR. Der sogenannte Grotewohl-Express, benannt nach dem früheren DDR-Ministerpräsidenten Otto Grotewohl, wurde für Gefangenenverlegungen zwischen verschiedenen Haftanstalten verwendet. Der Waggon zeigt, dass die Untersuchungshaftanstalt für die hier Inhaftierten keine „Endstation“ war. Nach ihrer Verurteilung wurden sie vielmehr von hier aus in das ausgedehnte System des DDR-Strafvollzugs transportiert.

Ab einer Gruppenstärke von sieben Personen ist eine Anmeldung erforderlich. Wegen der großen Nachfrage bitten wir um eine möglichst frühe Anmeldung.

Veranstaltungskalender

Hier finden Sie weitere Informationen