Direkt zum Inhalt

SCHUBERT, PROKOFJEW, DEBUSSY

Als jungem Mann flossen Franz Schubert die Streichquartette nur so aus der Feder. Die meisten dieser Werke führte er gemeinsam mit seinem Vater und seinen Brüdern selbst auf – so vermutlich auch das 1813 entstandene Quartett in Es-Dur, mit dem das Belcea Quartet sein Programm eröffnet. Ihm folgen Sergej Prokofjews Quartett in h-moll – eine Tonart, wie der Komponist bemerkte, „in der man gewöhnlich keine Quartette schreibt“ – und Claude Debussys einziges Streichquartett aus dem Jahr 1892.

Veranstaltungen in Berlin: BELCEA QUARTET
© Marco Borggreve

  • Franz Schubert - Streichquartett Es-Dur D 87
  • Sergej Prokofjew - Streichquartett h-moll op. 50
*** - ***

  • Claude Debussy - Streichquartett g-moll op. 10

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Belcea Quartet (GbR) c/o Krzysztof Chorzelski
Corina Belcea
Axel Schacher
Antoine Lederlin
Grégoire Vecchioni
Termine
Datum
Pierre Boulez Saal