Direkt zum Inhalt

Autorenwochen “Wagnis: Kopfsprung in neue Geschichten”

„Wenn ich ES jemals tue, geb ich dir die Kette zurück, Elli“, hatte Marilu geschworen.

Autor:innenwoche Plakat
Autor:innenwoche Plakat © Theater Morgenstern/Grafik: Christian Costea

Zwei Jahre später freut sich Elli auf ihren Schulabschluss und hat sowohl Marilu als auch den Schwur vergessen. Doch dann findet sie die Kette in der Post. Der beiliegende Brief ist ein Hilferuf – und der Startschuss zu einem fiebrigen Roadtrip. Die Spur, die Marilu gelegt hat, bringt Elli und Marilus Bruder Lasse an ihre Grenzen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und allen wird klar: Marilu testet das Leben. Und Elli muss dafür sorgen, dass das Leben diesen Test besteht.

Ein emotionaler Roman über die Kunst, das Leben zu lieben, wenn es am schwierigsten ist. Ein Roadtrip, der alle atemlos zurücklässt.
Zusätzliche Informationen
Für Kinder und Jugendliche ab 14 und Erwachsene

Jurybegründung für die Shortlist des Delia-Literaturpreises „Junge Liebe“:

„Ein Roman wie eine Achterbahnfahrt, die einen direkt in das Dilemma der Figuren hineinwirft und mit kreativer, mitreißender Sprache die essenziellen Fragen des Lebens zu beantworten versucht: Was kann Freundschaft aushalten? Was muss Liebe aushalten? Und wann ist es wichtiger, sich selbst anzunehmen, anstatt eine Veränderung zu erzwingen, die nur andere glücklich macht?



Die Autorin nimmt ihre Leser:innen mit auf eine außergewöhnliche Reise, die die gewohnte Welt auf den Kopf stellt und den Blick auf Liebe, Wünsche und Sehnsüchte neu sortiert.



Dieser wilde Road-Trip sticht hervor – er geht unter die Haut, ist intensiv, zugleich abgrundtief und federleicht. So hallt er noch eine ganze Weile nach.“

Tania Witte liest aus ihrem Roman und stellt sich allen euren Fragen.

Über die Autorin:

Tania Witte ist Schriftstellerin, Journalistin und Spoken-Word-Performerin. Sie lebt und schreibt hauptsächlich in Berlin und am liebsten in Den Haag (NL). Neben diversen (inter)nationalen Stipendien erhielt sie 2016 den Felix-Rexhausen-Sonderpreis für ihre journalistische Arbeit, 2017 den Martha-Saalfeld-Förderpreis für Literatur sowie 2019 den Mannheimer Feuergriffel für „Marilu". Im selben Jahr wurde ihre Arbeit mit einem Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds gefördert. „Die Stille zwischen den Sekunden“ erhielt das KIMI-Siegel für Vielfalt im Jugendbuch.





Projekttag mit Schulklassen:

Wir bieten eine kostenlose theaterpädagogische Vorbereitung zum Buchthema an.

Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an unsere Theaterpädagogin Larissa Werner: werner@theater-morgenstern.de

Bildungsangebote

https://www.theater-morgenstern.de/theaterprojekte-mit-schulen-und-kitas/werkstaetten-fuer-schulen-und-kitas
Teilnehmende Künstler
Tania Witte (Autor/in)
Larissa Werner
Termine
Datum
Theater Morgenstern im Rathaus Friedenau