Direkt zum Inhalt
15-Min-Stadt-Hotel_Orania.Berlin Außenfassade
15-Min-Stadt-Hotel_Orania.Berlin Außenfassade © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Hotel Orania.Berlin am Oranienplatz

Luxuriöser Boutique-Charme im lebhaften Kreuzberg

Kreuzberg ist einzigartig: kreativ, lebhaft, vielfältig und garantiert nie langweilig. Mitten im quirligen Stadtteil begrüßt Sie das Orania.Berlin, nur kurze Fußwege von den Highlights und Attraktionen der umliegenden Kieze entfernt. So ist das charmante Boutiquehotel ein idealer Ausgangspunkt, um das Flair und die Höhepunkte im Herzen Kreuzbergs ohne lange Wege zu entdecken.

Orania.Berlin Hotel im Herzen von Kreuzberg

15-Min-Stadt-Hotel Orania.Berlin Lobby
15-Min-Stadt-Hotel Orania.Berlin Lobby © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Das luxuriöse Orania.Berlin Hotel, direkt am belebten Oranienplatz in Kreuzberg, ist schon von außen ein Highlight: Es befindet sich in einem schönen, 1912 errichteten Gebäude, das einst ein Café und Büros beherbergte. 2017 wurde es als elegantes Boutiquehotel neu eröffnet und begrüßt seither Gäste, die Kreuzbergs unvergleichlichen Charme entdecken und sich dabei stilvoll erholen möchten.

Vor dem Hotel erstreckt sich die Oranienstraße, die vom Görlitzer Bahnhof bis zum Moritzplatz quer durch das legendäre Kreuzberg 36 führt: traditionell einer der lebhaftesten, buntesten und kreativsten Kieze der ganzen Stadt. So gibt es im direkten Umfeld des Orania.Berlin eine unvergleichliche Vielfalt zu entdecken – von kulturellen Hotspots bis zu internationaler Kulinarik.

Dabei beginnt das Erlebnis schon im schönen Boutiquehotel selbst, dessen einzigartiges, behagliches Interieur aufwändig mit Materialien, Mustern und Motiven aus aller Welt gestaltet wurde. Außerdem finden sowohl in der Bar als auch in der Lobby des Hotels regelmäßig Jazzkonzerte statt. Das familiäre Orania.Berlin besitzt 41 Zimmer und verfügt über ein Gym, in dem Sie sich mit modernen TechnoGym-Geräten, vom Laufband bis zur Hantelbank,-fit halten können.

Jetzt Hotel buchen

Kreuzberger Leben zwischen Oranien- und Moritzplatz

Der mitreißende Puls des Stadtteils Kreuzberg schlägt direkt vor der Tür des Hotels in der Oranienstraße, einer der Lebensadern des Bezirks. Rund um den Oranienplatz finden Sie alteingesessene sowie neue Kneipen, Bars und Cafés. Dazwischen wechseln sich internationale Restaurants, typische Berliner Spätis und Geschäfte jeder Art ab, bis hin zu Designerboutiquen.

Weniger als 500 Meter die Oranienstraße entlang finden Sie den Moritzplatz. Seit der Wiedervereinigung hat der Platz sich als Kreativzentrum erfolgreich neu erfunden. Im Aufbau Haus an seiner südwestlichen Seite residiert der Berliner Aufbau Verlag, der dort auch das Theater Aufbau Kreuzberg betreibt. Darüber hinaus haben im Aufbau Haus kreative Unternehmen, Vereine und sogar Kunstsammlungen ein Zuhause gefunden.

Ein weiteres Highlight am Moritzplatz sind die Prinzessinnengärten an der Südostseite des Platzes. Hier gärtnern engagierte Urban Gardener auf 6.000 m² Fläche mit Gemüse- und Kräuteranbau für das Gemeinwohl – und Sie können die idyllischen, grünen Gärten mitten in der Stadt bei interessanten Spaziergängen erkunden.

Auch die legendären langen Kreuzberger Nächte sind im Kiez rund um das Orania.Berlin zu Hause. Nur 400 Meter vom Hotel entfernt finden Sie den Musikclub SO36, in dessen Räumlichkeiten sich seit dem späten 19. Jahrhundert ein Restaurant und später ein Kino befunden haben. Seit 1978 finden hier regelmäßig Konzerte und Partys statt. Weitere beliebte Clubs im Kiez sind das Prince Charles am Moritzplatz und das unweit davon gelegene Ritter Butzke.

Kulturelle Vielfalt im Kiez rund um das Orania.Berlin

15-Min-Stadt-Hotel Orania.Berlin Lobby
15-Min-Stadt-Hotel Orania.Berlin Lobby © visitBerlin, Foto: Mo Wüstenhagen

Auch sonst hat das ab dem 18. Jahrhundert ins Berliner Stadtgebiet eingemeindete Quartier um Kottbusser Tor, Oranienplatz sowie Moritzplatz kulturell viel zu bieten. Und die Highlights beginnen direkt im Orania.Berlin Hotel: Die Orania.Stage in der schönen Lobby des Hotels bietet in Berlin lebenden Künstlerinnen und Künstlern regelmäßig eine Bühne. Das vielseitige Programm reicht von Pop und Soul bis zu Jazz und Weltmusik.

Weniger als fünf Minuten Fußweg vom Orania.Berlin entfernt befindet sich das Ballhaus Naunynstraße. Hier wird ein spannendes Programm mit Schwerpunkt auf postmigrantischen Kulturproduktionen aufgeführt. Gleich um die Ecke vom Hotel, in der Adalbertstraße, finden Sie außerdem das FHXB-Museum. Dort können Sie alles über die wechselvolle Geschichte der Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg herausfinden.

Am westlichen Ende der Oranienstraße liegt die Lindenstraße. Hier befinden sich weitere interessante kulturelle Angebote, zum Beispiel das Jüdische Museum Berlin – das größte seiner Art in Europa. Nicht weit davon ist die Berlinische Galerie beheimatet, in der bildende Kunst, Architektur und Fotografie seit dem späten 19. Jahrhundert gezeigt werden. Nicht zuletzt stellt die König Galerie in der Alexandrinenstraße, etwa 1,5 Kilometer vom Hotel entfernt, in einer brutalistischen Betonkirche zeitgenössische Kunst aus.

Vom Orania.Berlin aus Kreuzbergs gastronomische Landschaft erkunden

Pizzeria und Restaurant Zola
© visitBerlin, Foto: visumate

Zola

Die Pizzeria in Kreuzberg bietet neapolitanische Holzofenpizza aus dem ersten echt holzbefeuerten Stefano Ferrara Ofen aus Neapel in Berlin. Die verwendeten Zutaten werden aus Italien importiert, der Teig ruht mindestens 24 Stunden. Kaum zu glauben …

Weiterlesen

Original Unverpackt Shop
© Foto: Jendrik Schröder

Original Unverpackt

In dem hübschen Selbstbedienungsladen im Berliner Szenebezirk Kreuzberg verfolgen die beiden Gründerinnen von Original Unverpackt ein einfaches aber originelles Konzept: Um den Bergen von Plastiktüten und Styroporschalen die Stirn zu bieten, werden alle Produkte verpackungslos angeboten. Zu kaufen gibt es alles für den alltäglichen Bedarf, wie Esswaren, Reinigungsmittel und Beautyprodukte. Die Verkäufer beraten ihre Kunden dabei jederzeit gerne über das Angebot und ihren umweltschonenden Gedanken.

Weiterlesen

Boccia-Kugeln auf dem Boden
© Getty Images, Bild: Mint Images

Boule in Kreuzberg

Am Kreuzberger Paul-Lincke-Ufer, zwischen Forster und Liegnitzer Straße, findet man immer - das heißt täglich und bei jedem Wetter - jemanden der Boule spielt. Sowohl unerfahrene Anfänger als auch unsere deutschen Meister sind hier anzutreffen. Freitags ab 18:30 findet hier im Frühjahr und Sommer ebenfalls ein Super-Mêlée statt.

Weiterlesen

ORA
© visumate

ORA

Die Einrichtung mit der dunklen Theke des ORA entstammt noch original der Apotheke von 1860, die gemeinsam mit einigen Tischen und gepolsterten Bänken für eine urige Kaffeehausatmosphäre sorgt. Beliebt ist in der Brasserie vor allem das Frühstück mit …

Weiterlesen

Service icon
Empfohlener redaktioneller Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir Karten von Google Maps angezeigt werden. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

„Inhalt laden“ lädt die Karte einmalig. "Inhalte für 14 Tage automatisch laden" lädt Google-Maps-Karten für die nächsten 14 Tage automatisch; es wird hierzu ein entsprechender Cookie gesetzt.

Kreuzberg ist für sein internationales Flair bekannt. Bei Ihren Kiezspaziergängen begegnet Ihnen hier eine Vielzahl interessanter Restaurants – dabei müssen Sie für kulinarische Highlights, wenn Sie möchten, nicht einmal das Haus verlassen. Direkt im Orania.Berlin Hotel begeistert das Orania.Restaurant mit einem innovativen, ganz aufs Wesentliche fokussierten Konzept: Der Küchenchef Philipp Vogel kreiert jedes Gericht kunstvoll aus jeweils nur drei Zutaten – unter anderem mit authentisch zubereiteter Pekingente. Die X-Berg Duck ist ein beliebtes Signatur Dish des Restaurants und wird vor den Augen der Gäste direkt am Tisch tranchiert. Alleine die X-Berg Duck ist eine Reise wert.  Sehenswert ist auch das Café Ora in einer historischen Apotheke direkt am Oranienplatz: Die über 100 Jahre alte Originaleinrichtung wurde beim Umbau weitestgehend erhalten.

Typisch für den urbanen, quirligen Stadtteil Kreuzberg ist natürlich die große Auswahl an Streetfood. Döner, Dürüm oder halbes Hähnchen gehören zur traditionellen Auswahl, das Angebot und die Vielfalt wachsen aber stetig. Etwa 15 Minuten Fußweg vom Orania Hotel Berlin entfernt liegt die Markthalle Neun, in der Sie handwerklich produzierte Buletten und internationale Spezialitäten probieren können. Nicht nur wegen seiner ungewöhnlichen Lage ist auch der Hamburgerstand Burgermeister am Schlesischen Tor sehr beliebt: In einer restaurierten historischen Latrine unter der U-Bahn-Trasse werden frische, saftige Burger gebrutzelt.

Am Görlitzer Park, unweit vom Schlesischen Tor, finden Sie das Café Mugrabi. Das freundlich gestaltete, kleine Restaurant hat sich auf levantinische Küche spezialisiert. Außerdem lockt nur 800 Meter vom Hotel das Restaurant Kimchi Princess mit einer großen Vielfalt koreanischer Spezialitäten. Auch das Cocolo Ramen X-berg, ein paar Schritte südlich vom Landwehrkanal gelegen, können Sie vom Hotel aus bequem fußläufig erreichen. Neben traditionellen Ramen-Suppen finden Sie hier eine Auswahl japanischer Snacks.

Legendär ist darüber hinaus auch die Bar- und Kneipenszene Kreuzbergs. Die Rote Harfe, direkt am Heinrichplatz, begrüßt Sie schon morgens zum leckeren Frühstück. Abends lädt die seit Jahrzehnten im Kiez etablierte Bar zu geselligen Abenden mit Blick auf die geschäftige Oranienstraße ein. Im ebenfalls an der Oranienstraße gelegenen Prinzipal Kreuzberg können Sie außergewöhnliche Burlesque-Vorstellungen erleben.

Jetzt Hotel buchen