Direkt zum Inhalt

Wir halten Sie während der Coronakrise auf dem Laufenden.

Zur aktuellen Situation in Berlin

 

Offizielle Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin:

+++Auf unserer Notfallseite finden Sie alle wichtigen Informationen und Updates zur aktuellen Situation in Berlin. +++ Wir haben für Sie die Adressen und Telefonnummern von Botschaften, Konsulaten, Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern zusammengestellt.+++

NOTFALLSEITE

In unserem Servicecenter erhalten Sie weitere Informationen:

+49 (0) 30 25 00 25

Feuerwehrmuseum

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Feuerwehr

Mehr als 150 Jahre Feuerwehr Berlin: Begleiten Sie die Geschichte der Brandbekämpfung in der Hauptstadt in der umfangreichen Museumssammlung.

Das Gebäude brennt. Sie sind eingeschlossen. Die Flammen kommen immer näher. Der Rauch wird dichter. Im Panikraum des Feuerwehrmuseums können Sie diese Situation hautnah nachempfinden. Natürlich ist die Simulation völlig ungefährlich. Allerdings bekommen Sie einen anschaulichen Eindruck von der Rauchentwicklung bei einem Zimmerbrand. Das Feuerwehrmuseum in Tegel vermittelt Ihnen einen Einblick in die Arbeit und die Geschichte der Feuerwehr Berlin. Einst nur als „Historische Lehrschau“ für Feuerwehranwärter eingerichtet, empfängt das Museum inzwischen um die 12.000 Besucher jährlich. Bei Ihrem Rundgang erfahren Sie alles von den ersten Verordnungen bis hin zur technischen Entwicklung der Brandbekämpfung heute. Auch die Zeiten des Krieges und der deutschen Teilung werden thematisiert.

Geschichte zum Sehen und Berühren

Das rotorange Gebäude des Feuerwehrmuseums in Tegel ist schon von Weitem sichtbar. Der erste Blickfang ist der gelbe Rettungshubschrauber Christoph 31. Er steht auf einem Podest und scheint einem entgegenzufliegen. Das Museum selbst hat eine wechselvolle Geschichte. Bereits 1928 gibt es auf der Feuerwache Suarez eine Ausstellung. Ein Großteil der Sammlung von damals ist noch heute erhalten. Zusammen mit weiteren Exponaten werden diese zum 125-jährigen Bestehen der Berliner Feuerwehr zusammengetragen. 1983 öffnet schließlich das Feuerwehrmuseum in Berlin-Tegel. 2009 und 2010 folgt eine umfassende Sanierung. Videoeinspielungen und die lebensgroße Darstellung bestimmter Zeitabschnitte bereichern fortan die Präsentation. Sie sehen, wie Feuerwehrleute im Jahr 1909 einem Brand mit einer Feuerkutsche zu Leibe rücken. Eine nachgebaute Trümmerlandschaft vermittelt einen Eindruck von der Kriegszeit. Die Nachstellung eines Verkehrsunfalls gibt einen Einblick in die Vielseitigkeit des Dienstes als Feuerwehrmann. Als Nächstes bestaunen Sie die Modellsammlung, die in ihrer Fülle und Qualität deutschlandweit einzigartig ist. Anschließend lädt die Gerätesammlung zum Anfassen und Ausprobieren ein. Spaß bereiten hier besonders die ersten Lederschläuche, eine umfangreiche Schlauchkupplungssammlung sowie die Leder- und Stroheimer. Außerdem können Sie die interessante Entwicklung der Feuerwehruniform verfolgen. Auch die vielen Bilder aus vergangenen Tagen veranschaulichen die abwechslungsreiche Feuerwehrgeschichte. Zu der Sammlung zählen Fotos, Dias, Drucke, Glasbilder und sogar einige Gemälde. Am Ende der Ausstellung erhalten Sie Einblicke in die vielen schriftlichen Zeugnisse. Dazu gehört eine umfangreiche Sammlung von Fachbüchern und Fachzeitschriften aus der Zeit von 1890 bis zum Zweiten Weltkrieg. Aber auch die traditionellen Feuerwehrlieder sind hier erfasst.

Highlights im Feuerwehrmuseum Berlin

  • Simulation eines Zimmerbrandes im Panikraum
  • Archiv mit den Jahresberichten durchgängig seit 1879
  • Sinneskästen für Kinder zum Tasten, Riechen, Sehen und Hören
  • Originaldruck des Brandschutzreklame-Werkes von Jan van der Heide aus dem Jahr 1691
  • Umfangreiche Aktensammlung mit Bauakte der ersten Feuerwache in Deutschland von 1859


Weitere Sehenswürdigkeiten für Kinder

Wenn Ihre Kinder anschließend noch mehr Lust auf Mitmachmuseen haben, gibt es in der Nähe gleich zwei Alternativen. Im Labyrinth Kindermuseum Berlin lautet das Motto: „Learning by doing“. Hier werden die Kinder als Baumeister, Stadtplaner oder Hofmeister selbst spielerisch aktiv. Das Haus in der Osloer Straße 12 erreichen Sie innerhalb von 30 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Das etwa 4 Kilometer entfernte MACHmit! Museum für Kinder ist mit seinem Seifenladen, dem Spiegelkabinett und einer Druckerei ebenfalls einen Besuch wert. Das Highlight hier: das überdimensionale, sieben Meter hohe Kletterregal für die Kleinen.

Informationen zum Besuch im Feuerwehrmuseum Berlin

Sie erreichen das Feuerwehmuseum mit der U-Bahn-Linie 6 und der S-Bahn-Linie 25. Die U6 bringt Sie bis zur Haltestelle Alt-Tegel. Mit der S-Bahn steigen Sie am S-Bahnhof Tegel aus. Alternativ nutzen Sie den Bus 133 bis zur Haltestelle Veitstraße. Autofahrer beachten bitte, dass es auf dem Gelände keine Parkplätze gibt. Führungen für Gruppen bitte vorab telefonisch anmelden.

 

Öffnungszeiten

Dienstag 9:00 – 16:00
Mittwoch 9:00 – 19:00
Donnerstag 9:00 – 16:00
Freitag 10:00 – 14:00
Samstag 10:00 – 14:00