Direkt zum Inhalt

Die BHF BANK Stiftung vergibt alle zwei Jahre den Literatur- und Übersetzungspreis Brücke Berlin . Der Preis würdigt ein bedeutendes zeitgenössisches Werk aus den Literaturen Mittel- und Osteuropas und seine herausragende Übersetzung ins Deutsche. Er ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert und geht je zur Hälfte an einen Autor oder eine Autorin und seine/n bzw. ihre/n deutschsprachige/n Übersetzerin oder Übersetzer. Berücksichtigt werden deutsche Übersetzungen zeitgenössischer Werke der Literaturen Mittel- und Osteuropas (Prosa, Essay und Lyrik).

Deutsches Theater Aussenansicht
Deutsches Theater Aussenansicht © Arno Declair

Schirmherrin des Preises ist die Nobelpreisträgerin für Literatur Herta Müller.

Die tschechische Autorin Radka Denemarková und ihre Übersetzerin Eva Profousová erhalten den Brücke Berlin Literatur- und Übersetzungspreis 2022 für den Roman Stunden aus Blei .

Die feierliche Preisverleihung findet am 10. Oktober 2022 im Deutschen Theater in Berlin statt. Pandemiebedingt werden am selben Abend ebenfalls die Preisträger/-innen der Brücke Berlin Preise 2020 ausgezeichnet: die russische Autorin Maria Stepanova und ihre Übersetzerin Olga Radetzkaja für den Roman Nach dem Gedächtnis , sowie die bulgarische Autorin Zdrava Kamenova und ihr Übersetzer Alexander Sitzmann für das Theaterstück Home for Sheep and Dreams .

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury: – Jürgen Jakob Becker, Literarisches Colloquium Berlin– Sabine Berking, Literaturkritikerin– Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters Berlin– Patricia Klobusiczky, Übersetzerin– Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Instituts bis 2020– Olga Radetzkaja, Übersetzerin

Partner: BHF Bank Stiftung, Deutsches Theater Berlin, Literarisches Colloquium Berlin (LCB)
Zusätzliche Informationen
an Radka Denemarková und ihre Übersetzerin Eva Profousová
Termine
Datum
Deutsches Theater Berlin - Saal