Direkt zum Inhalt

Dark A Cappella trifft Metal Chor

Mit Stimmgewalt aus Berlin und Hellscore aus Tel Aviv treffen zwei herausragende Vertreter:innen der dunklen a cappella Musik aufeinander. Allein mit der Kraft ihrer Stimmen bringen sie das Theater im Delphi zum Beben. Von klassischem Gesang über Techniken aus Rock, Metal und Musical wie Belting, Kehlgesang, Tribal, Growls und Vocal Percussion wird virtuos alles geboten, was die menschliche Stimme erzeugen kann.


Während die Berliner:innen mit eigenen, teilweise brandneuen Songs und Covern aus den Bereichen Goth- und Folkrock aufwarten, punkten die Kolleg:innen aus Tel Aviv bei ihrer Deutschlandpremiere mit Metalcovern von Bands wie Iron Maiden und Judas Priest bis hin zu System of a Down, Slipknot und Linkin Park – nur eben ohne Instrumente.

Der Chor Hellscore wird geleitet von Arrangeurin und Dirigentin Noa Gruman, Sängerin und Frontfrau der Progressive-Metal-Band Scardust, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihre Leidenschaft für Vokalmusik (Israelische Oper, Israelische Philharmonie, Königliche Musikhochschule in Aalborg) in die Welt des Metals zu bringen.

Die Band Stimmgewalt kommt mit dem aktuellen Album ESKHATOPHONIA im Gepäck: Eine apokalyptische Reise zum Klang vom Ende aller Dinge. Von der Presse gelobt, von den Fans gefeiert, markiert das von Chris Harms (Lord of the Lost) produzierte Album den wichtigsten Meilenstein in der Entstehung des Genres Dark A Cappella.

Beide Formationen bedienen sich am breiten Spektrum des stimmlich Möglichen. Ein unvergessliches Hörerlebnis.

STIMMGEWALT

Stimmgewalt blickt auf eine zehnjährige Geschichte zurück. Während zunächst mit namhaften Bands auf großen Festivals oder auf Tour durch Europa, fokussieren sich die Berliner:innen nun auf das Genre Dark A Cappella, repräsentiert durch ihr Album ESKHATOPHONIA.


Mit: Alina Tavangari, Lidia Luciano, Andrea “Luna” Heise, Anne Gropler, Stefanie Blaue, Jenny Eyer, Tom Küttler, Heike Blauert-Lühe, Till Blumenthal, Jan Moritz, Matthias Busch


HELLSCORE

Hellscore wurde 2016 von der klassisch ausgebildeten Metal-Sängerin Noa Gruman gegründet und tauchte seitdem auf mehreren Alben von renommierten Metal-Bands auf. Es folgten Auftritte auf Bühnen in Israel, Dänemark, der Türkei und Estland.

Mit: Noa Gruman, Rinat Gruman, Victoria Smolensky, Reut Paz Natovich, Atar Abramson, Shani Gruman, Michal Friedman, Ori Mazuz, Arik Farber, Tamir Lusky, Ofir Kedar, Asaf Granot
Zusätzliche Informationen
Termine
Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31