Direkt zum Inhalt

Frühstück mit Führung durch die Ausstellung (vor Ort)

Zusammen­kommen, gemeinsam essen und dabei diskutieren über Gott und die Welt – das taten die Menschen schon im 18. Jahr­hundert gerne. Manche Themen be­schäftigen uns damals wie heute: Welche Rolle spielt der Grad der Integration bei der Ent­scheidung über das Bleibe­recht? Wer bestimmt, wo wer leben darf? Kurzum: Es ging um Fragen, wie Zusammen­leben funktionieren kann. Für Moses Mendelssohn, als Jude in Preußen, waren diese Fragen elementar und er tauschte sich dazu mit Freunden und Anders­denkenden aus; per Brief, Veröffent­lichungen oder in Gesprächen.

Jüdisches Museum Berlin
Jüdisches Museum Berlin © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Folgen Sie Mendelssohns Debatten zur jüdischen Gleich­berechtigung, über Juden­porzellan, Geschmack und Ästhetik durch Gespräche mit Museums­referent*innen in der Ausstellung. Zu Beginn und nach Belieben auch zwischen­durch nehmen Sie Platz am gedeckten Tisch im Museums­café von eßkultur, wo Sie in fünf Gängen Geschmäcker und Ess­kulturen des 18. Jahrhunderts erwarten.

In Kooperation mit eßkultur
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Altbau EG, Museumscafé Lindenstraße 9–14, 10969 Berlin

Preisinformationen: 35€ für Speisen und Führung (inkl. Eintritt in die Wechselausstellung)

Preis: 35,00 €

Anmeldung/Buchung: Online-Ticket buchen
Termine
Datum
Jüdisches Museum Berlin
Datum
Jüdisches Museum Berlin