Direkt zum Inhalt

Jazz am Helmholtzplatz zu Gast im Kühlspot Social Club

Piano und forte, melodiös und rhythmisch, groovy und schräg, plingplong und peng - das Klavier kann alles. Diesem Instrument lassen sich fast alle Töne, Melodien, Klänge und Rhythmen entlocken. Es ist eine Spielwiese der Musik.

Key Visual, Piano Solo Series 5
Key Visual, Piano Solo Series 5 © Delphi Breger/Jazz am Helmholtzplatz

Spätestens seit Jerry Lee Lewis oder der Erfindung des Clusters wissen wir, dass das Klavier auch körperlich intensive Nähe zulässt ohne daran zugrundezugehen. Nicht nur dafür ist es zu bewundern. Das holzige Möbelstück mit dem außerordentlichen Klangvolumen ist äußerst flexibel und lässt viel mit sich machen.

Count Basie, Bill Evans, Thelonious Monk, Carla Bley - die Liste der Jazzmusiker*innen, denen das Klavier zu einzigartigen Klangreisen verholfen hat, ist länger als das 20. Jahrhundert (und beginnt natürlich nicht erst bei der Erfindung des Jazz).

Also ist jetzt mal Zeit für eine Bestandsaufnahme im Heute. In der Reihe "Piano Solo", die eine Hommage an das Instrument, aber auch an die Diversität und den Einfallsreichtum der Jazzmusiker*innen darstellt, werden zehn zeitgenössische Pianist*innen mit ganz eigenen Zugängen zum Jazz und zum Klavier präsentiert. Die Konzerte finden alle am Flügel des Kühlspot Social Club statt.

PIANO SOLO SERIES 5

  • Rieko Okuda
  • Sebastian Schunke
Zusätzliche Informationen
15/12 Euro, 3G, Reservierung: mail@jazzamhelmholtzplatz.com
Termine
Datum
Kühlspot Social Club