Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Lyriknacht

Im Chaos des Weltgeschehens ist Poesie oft einer der letzten verbleibenden Anker. Eine Stimme des Trosts oder schlicht ein Mittel, um nicht den Verstand zu verlieren. Am historischen Datum der Kriegsausweitung in der Ukraine lesen internationale Lyriker:innen aus ihren Werken – gegen die Verzweiflung, für Solidarität und ein Miteinander, das sich nicht in nationale Lager spalten lässt. In ihren Versen sind sie vereint. 


Moderation: Sasha Marianna Salzmann und Max Czollek 

Mit
Julia Cimafiejeva, Gintaras Grajauskas, Anna Hetzer, Anastasiia Kosodii, Ivana Sajko, Krzysztof Siwczyk, Miruna Vlada, Uljana Wolf



Mit Musik von Vesna


To learn from the light


Die Musik von VESNA lebt von akustischen Beats, elekronischen Sound-Landschaften und intensiver Vocal Art. Für ihre Songs greift das Trio auf ukrainische Traditionals zurück, die durch Christian Thomés orchestrales Drumming, Markus Brauns filigranes Sounddesign und Mariana Sadovskas schonungslose Vocal Art eine originäre Überschreibung erfahren.

Dabei bewegen sich ihre Live-Auftritte auf allen Genregrenzen, beschwören archaische Welten und verschachteln Rhythmen, Harmonien und Texte zu einem einzigartigen, musikalischen Storytelling.

In ihrem brandneuen Programm „To learn from the light“ nimmt das Trio den Kampf mit unserer krisengeschüttelten Welt auf, in der der einzelne Mensch unter die Räder der Zeit zu geraten droht.

Aktuelle Lyrik aus der Ukraine bildet das Rückgrat für Songs, die zwischen rauen Klängen und zarten Stimmen hin und her pendeln.
Ob Befehlsketten ("Go! Catch! Hold on! Pull up! Row! Row faster! Swim! Have Faith!"), Alltagsnotiz ("Luftalarm. Entwarnung. Heute kommst du davon.") oder düsteren Sprachmetaphern ("Dark thoughts have autumn claws") – die neue musikalische Richtung vereint Verletzlichkeit und Widerstandsgeist.

 
Speziell für diesen Abend „Utopie Osteuropa“ hat sich VESNA zwei besondere Gäste und Sängerkollegen aus der Ukraine eingeladen, Yuriy Gurzhy und Juij Yosyfowytsch.

 

Visuell eingerahmt wird das Programm durch die Videos des Multimediakünstlers Valerij Lisac.
Mithilfe von Generative Art choreografiert er bewegte Bilder im Grenzbereich zwischen Organischem und Künstlichem – von Mensch und Natur bis zur Katastrophe und steht damit im direkten Dialog mit dem dichten Klangkörper von ‘Vesna’ – "Learn from the light, learn from the body“.


VESNA

  • Mariana Sadovska – Voice, Keys, Indian Harmonium, Electronics, Jews Harp
  • Christian Thomé – Drums, Percussion, Zither, Electronics, Voice
  • Jörg Surrey – Sound Design, Sound Engineer
 

special guest:

  • Yuriy Gurzhy – Voice, Gutiar
  • Juij Yosyfowytsch – Voice
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Weltwirtschaft

Preis: 7,00 €

Ermäßigter Preis: 5,00 €