Direkt zum Inhalt

Gustav Mahlers LIED VON DER ERDE gilt als epochales Zeugnis einer europäischen Musikkultur, in dem sich eine brüchig gewordene Welt widerspiegelt. Heute steht Mahlers orchestraler Liederzyklus in einer Welt, in der Kunstschaffende aller Länder und Sprachen mit globaler Umweltzerstörung und Krieg umgehen müssen. Doch statt Abschied zu nehmen von dieser Welt, wollen wir Mahlers Werk weiterdenken: Wie kann ein heutiges „Lied“ klingen und wer würde es singen?

KEY VISUAL Neue Lieder von der Erde
KEY VISUAL Neue Lieder von der Erde © Lucas Kemper

In über das Jahr verteilten Workshops und in einem daraus entwickelten Bühnenwerk forschen, komponieren, dichten und performen Neuköllner Oper und das STEGREIF.orchester neue Songs, Musiken, Lieder und Szenen, gemeinsam mit Autor*innen aus dem Projekt „WeiterSchreiben“, dem Haus für Poesie und sowie Expert:innen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde und dem Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung Potsdam.
Zusätzliche Informationen
STEGREIF.orchester, Weiter Schreiben, Haus der Poesie, Institute for advanced Sustainabilitiy Studies, Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Termine
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper