Direkt zum Inhalt

Eine Tanzperformance von Nir de Volff und Theater o. N. für All Ages

Was passiert mit der Luft, die wir in unseren Körper einatmen? Wie können wir mit unserem eigenen Atem die Freiheit im Körper finden und uns mit anderen verbinden? Der Atem ist das einfachste und doch komplexeste persönliche Werkzeug, um unser Selbst auszudrücken. Alle Freude, alles Glück, alle Ängste, alle emotionale Schwere und alle Traumata befinden sich in unserer Brust und nicht nur in unserem Gehirn oder unter der Haut.

Veranstaltungen in Berlin: LUFT
© Bernhard Musil

LUFT ist ein Wechselspiel zwischen Einschränkungen und der Suche nach Freiheit. Der Prozess der Befreiung des Körpers der Tänzer:innen beginnt.

Ein geschützter Raum soll entstehen, in dem ein spielerischer Umgang mit Fragilität, Zerbrechlichkeit, Monströsität und Authentizität geübt wird. Es ist eine gemeinsame Suche nach dem Menschlichen und wie wir uns das Menschsein bewahren. 

Am Ende der Aufführung werden Kinder und Erwachsene eingeladen, gemeinsam mit den Tänzer:innen zu tanzen und zu atmen.
Zusätzliche Informationen
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin
Teilnehmende Künstler
Daniel Benyamin (Musik)
Nora Gores (Pressearbeit)
Moran Sanderovich (Ausstattung)
Lena Scheitz (Produktionsleitung)
Vera Strobel (Künstlerische Projektleitung, Dramaturgie)
Nir de Volff (Choreografie)
Medhat Aldaabl
Mouafak Aldoabl
Renan Manhães
Termine
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,
Datum
DOCK 11 | DOCK ART Theater,