Direkt zum Inhalt

In der Ausstellung The Master's Shoes (Die Schuhe des Meisters) zeigt Lucas Odahara verschiedener Lesarten etablierter westlicher Erzählungen aus einer zeitgenössischen Perspektive. Das zentrale Video der Ausstellung, O Sapato do Mestre, Masthaharage sapattu (The Master's Shoes) (2021), geht von einem Gedicht aus, das Odahara zusammen mit der Schriftstellerin Indrakanthi Perera verfasst hat. Es verwendet ausschließlich singhalesische Wörter portugiesischen Ursprungs, die Sprache, mit der Indrakanthi Perera in Brasilien aufwuchs. Das Werk zeigt Wörter wie Diamant, Kompass, Gemälde, Himmel, Pistole, Schuhe und Meister und zeichnet koloniale Gemeinsamkeiten zwischen Brasilien und Sri Lanka nach.

Ausstellung GRAU Behelfsbild
Ausstellung GRAU Behelfsbild © visitBerlin, GRAFIK MSF

Andere Werke wie Aquarellzeichnungen, Drucke und eine Installation vereinen verschiedene historische Referenzen. Sie zeigen Odaharas Verständnis von Dominanz und Autorität bzw. den "Herrenschuhen", die man trägt, als etwas, das in der Geschichte der Macht weitergegeben wurde.

Lucas Odahara (*1989, São Paulo, Brasilien) setzt sich in seinen Arbeiten mit persönlicher und historischer Erinnerung, Geschlechtern und zeitgenössischen kolonialen Beziehungen auseinander.

Lucas Odahara ist für den Berlin Art Prize 2022 nominiert.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL
Datum
DIE MÖGLICHKEIT EINER INSEL