Direkt zum Inhalt

Schlossführung und Kammermusikkonzert mit Werken von und um Anna Amalie von Preußen

Prinzessin Anna Amalie von Preußen (1723–1787) war eine passionierte Musikerin und Notensammlerin. Musikunterricht erhielt die jüngste Tochter Friedrich Wilhelms I. zusammen mit ihrer Schwester Luise Ulrike bei dem Hoforganisten Gottlieb Hayne. Gefördert wurde sie später vor allem von ihrem Bruder Friedrich II.

Gemälde von Antoine Pesne: Prinzessin Amalie von Preußen als Amazone
Gemälde von Antoine Pesne: Prinzessin Amalie von Preußen als Amazone © SPSG / Jörg P. Anders

Amalie spielte Flöte, Cembalo, Klavier und Orgel. Als einzige Königstochter blieb sie unverheiratet. Zwecks Versorgung wurde sie Äbtissin des weltlichen Stifts von Quedlinburg. Amalie schätzte die Musik von Johann Sebastian Bach, die Mitte des 18. Jahrhunderts bereits als veraltet galt.

Die Zeit ihres Lebens der Musik zugewandte Amalie erarbeitete Kompositionstheorien, verfasste Kantaten, Choräle und Märsche. Sie hinterließ eine in großen Teilen noch erhaltene Musikaliensammlung.

Nach einer Führung mit Schlossmitarbeiterin Kati Kausmann werden Kaffee und Kuchen im Pfarrhaus angeboten. Das Konzert findet im Anschluss in der Evangelischen Kreuzkirche Königs Wusterhausen statt.
Zusätzliche Informationen
Preis: 10,00 €

Ermäßigter Preis: 8,00 €

Anmeldung/Buchung: 0337.52 11-700 oder schloss-koenigswusterhausen@spsg.de
Termine
Datum
Schloss Königs Wusterhausen