Direkt zum Inhalt

Heiko Krause (* 1974, lebt und arbeitet in Greifswald) war einer der letzten Meisterschüler*innen von Arno Fischer und sein persönlicher Freund. Fischers fotografischer Ansatz, nach dem es nicht nur um die Bilder selbst gehe, sondern vor allem um die Geschichten, die sich zwischen ihnen entspannen können, hat Heiko Krause nachhaltig geprägt. Der erste wichtige Förderer seiner fotografischen Bildsprache war Michael Soltau, dem Heiko Krause als Student, Absolvent und künstlerischer Mitarbeiter am Caspar-David-Friedrich-Institut Greifswald über Jahre verbunden war.

Ausstellung Behelfsbild gelb
Ausstellung Behelfsbild gelb © visitBerlin, Grafik MSF

Mit wachem Blick vermag es Heiko Krause, vor allem das Alltägliche, vermeintlich Unbedeutende in Momenten besonderer Anmutung zu erfassen und in den Fokus zu rücken. In der Raumanordnung im Kabinett verschmelzen seine Aufnahmen zu fotografischen Erzählungen. Poetisch leise, aber auch spannungsvoll und kontrastreich regen seine Bilder das Publikum an, sich der Umgebung zu öffnen und Gewohntes anders zu entdecken.

Öffnungszeiten

April und Mai 2022: Freitag bis Sonntag 11–17 Uhr
Juni bis September 2022: Mittwoch bis Sonntag 11–17 Uhr
Oktober 2022: Freitag bis Sonntag 11–17 Uhr
Feiertage während der Saison: 11–17 Uhr

Eintritt

Sammlung und Ausstellungen: 12 €, ermäßigt 5 €
Gruppen (ab 20 Erwachsene): 8 €
Jugendliche bis 18 Jahre: 5 €
Kinder (bis 14 Jahre): Eintritt frei

Zusätzliche Informationen