Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Sinfoniekonzert mit James Gaffigan

Seit ihrer Gründung 1947 hat die Komische Oper Berlin eine besondere Rolle in der Förderung ostdeutscher Musik übernommen. Gemeinsam mit Institutionen wie dem Gewandhaus Leipzig und dem Konzerthaus Berlin bildete die Oper an der Behrenstraße einen der wichtigsten Schrittmacher der ostdeutschen Musikkultur während der Deutschen Teilung.


Generalmusikdirektor James Gaffigan wirft einen musikalischen Blick zurück und spürt vergessenen Bögen der Musikgeschichte nach:
Von Leipzigs »Sohn« Johann Sebastian Bach zu Ruth Zechlin, die als eine der wichtigsten Komponist: innen der DDR mit ihrer Polyphonie Bach ein musikalisches Denkmal setzte. Und vom gebürtigen Leipziger Richard Wagner zu Siegfried Matthus – zwei Musiktheater-Pioniere, die in ihrer jeweiligen Zeit ihresgleichen suchten.

Denk’ ich an Ostdeutschland … denk’ ich Musik!

1 h 45 min inkl. Pause




Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Richard Wagner [1813–1883] Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde Siegfried Matthus [1934–2021]Konzert für Klavier und OrchesterRuth Zechlin [1926–2007] Polyphonie für OrchesterJohann Sebastian Bach [1685 –1750] Mein Herze schwimmt im Blut BWV 199
Teilnehmende Künstler
James Gaffigan (Musikalische Leitung)
Josefine Mindus (Solistin)
Danae Dörken (Klavier)