Direkt zum Inhalt

Mit Jamie Allen und Irka Hajdas und den Künstler*innen Giulia Bruno und Armin Linke

Die radiometrische Altersbestimmung von Stoffen ist nur scheinbar ein objektiver Vorgang. Tatsächlich verfügt sie über eine Vielzahl von Bedeutungsebenen, erweckt Assoziationen zum Kosmischen wie zum Politischen. Radionuklide und Radiokarbon, weit mehr als nur chronometrische Messmedien, verknüpfen die Geschichte und das Handeln der Menschen auf Engste mit materiellen Prozessen. Eingesetzt unter anderem in Klimaforschung, Umweltwissenschaften, Archäologie und Forensik, verbinden Methoden aus dem Feld der Geochronologie Fakt und Fiktion.

Haus der Kulturen der Welt von außen
Haus der Kulturen der Welt von außen © visitberlin, Foto Wolfgang Scholvien

Wie lässt sich durch sie eine Nähe zu zeitlich weit zurückliegenden Ereignissen herstellen? Und was ist das Verständnis der Geochronolog*innen und Geohistoriker*innen zu ihrer „response-ability“ gegenüber den materiellen Signalen aus der Vergangenheit?

Mit Jamie Allen und Irka Hajdas

Gefilmt von den Künstler*innen Giulia Bruno und Armin Linke
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Haus der Kulturen der Welt