Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Wir halten Sie während der Coronakrise auf dem Laufenden.

Zur aktuellen Situation in Berlin

 

Offizielle Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin:

+++Auf unserer Notfallseite finden Sie alle wichtigen Informationen und Updates zur aktuellen Situation in Berlin. +++ Wir haben für Sie die Adressen und Telefonnummern von Botschaften, Konsulaten, Bahnhöfen, Flughäfen und Krankenhäusern zusammengestellt.+++

NOTFALLSEITE

In unserem Servicecenter erhalten Sie weitere Informationen:

+49 (0) 30 25 00 25

11 Tipps, um Eure Vorsätze in Berlin in die Tat umzusetzen

So erreicht Ihr Eure Ziele

07.04.2019 Halbmarathon  Berlin
© Camera4

Ihr habt den Neujahrslauf verpasst? Kein Problem: Jeder Tag ist ein Neuanfang. Wir haben die perfekten Tipps für euch, um eure guten Absichten in die Tat umzusetzen. Egal ob ihr vorhabt, etwas für Gesundheit und Wellness zu tun, ob ihr etwas Neues ausprobieren wollt, nachhaltiger leben oder schöne Stunden mit der Familie verbringen möchtet: Ihr seid es wert, dass ihr euch etwas Gutes tut. Lasst euch inspirieren!

Tipp 1: Was für die Bildung tun

Winterliches Berlin mit Fernsehturm und Dom
Winter auf der Museuminsel © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

200 Museen und Sammlung könnt ihr in Berlin besuchen. Taucht ein in die beeindruckende Vielfalt der Sammlungen. Reist auf der Museumsinsel in die Vergangenheit und im neu eröffneten Futurium in die Zukunft. Mit dem Museumspass habt ihr freien Eintritt in über 30 Berliner Museen. Darunter sind alle Häuser der Museumsinsel, der Hamburger Bahnhof, die Gemäldegalerie, das Bode-Museum, aber auch das Deutsche Technikmuseum, das Deutsche Historische Museum oder das Spionagemuseum Berlin sind dabei. Der freie Eintritt gilt für drei aufeinanderfolgende Tage. So macht Bildung richtig Spaß!

Mehr Infos zum Museumspass

Tipp 2: Zeit mit der Familie verbringen

Familie im Museum für Naturkunde Berlin
Museum für Naturkunde Berlin © Foto: Thomas Rosenthal, MfN Berlin

Berlin ist die perfekte Stadt für einen abwechslungsreichen Familienurlaub. An jeder Straßenecke lockt ein Spielplatz, und bei schlechtem Wetter sogar Indoors. Zahlreiche liebevoll ausgestattete Kinderläden lassen nicht nur Kinderaugen leuchten. Von Legoland über Kindertheater bis hin zu Kinderbauernhöfen, spannenden Museumsangeboten, versteckten Grünflächen, Konzerten, Open Air Kinos und Trendsport-Angeboten: Die Stadt ist ein Abenteuerspielplatz mit unzähligen Möglichkeiten für Erlebnisse, die ihr nie vergessen werdet.

Tagestouren für den Familienurlaub in Berlin

Tipp 3: Sich verwöhnen lassen

Sheraton Grand Hotel Esplanade: Frau bekommt Massage
Sheraton Grand Hotel Esplanade Massage © Copyright: Esplanade Operation GmbH

Das wichtigste an guten Vorsätzen ist, sich auch selbst etwas Gutes damit zu tun. Besucht doch einfach mal eine von Berlins wunderschönen Wellness-Oasen, statt euch zum Sport zu zwingen. Bei einem entspannten Nachmittag in einem Day-Spa kommt die Lust auf ein paar Runden im kristallblauen Pool wie von selbst. Oder ihr lasst euch nach einer Yoga-Stunde, einer Jogging-Tour oder einem langen Spaziergang mit einer Massage verwöhnen.

Mehr Wellness in Berlin

Tipp 4: Mehr Sport treiben

Sprint im Stadion
© Getty Images, Foto: Chin Leong Teoh / EyeEm

Egal ob es draußen stürmt und regnet oder ob die Sonne scheint: Berlin bietet mit 2500 Parks und Grünflächen, 62 öffentliche Schwimmbäder, wunderschöne Seen, unzählige kleine Sport- und Yoga-Studios, Boulderhallen und Flächen für Beachvolleyball jede Menge Platz zum Austoben und Trainieren. Geht paddeln, Kitesurfen auf dem Tempelhofer Feld, erkundet die Stadt per Fahrrad oder versucht mal etwas Neues. Wie wäre es mit Plogging? Bei diesem Trend aus Schweden sammelt ihr während des Laufens Müll am Wegesrand. So einfach ist es, gleichzeitig für sich und für die Umwelt etwas Gutes zu tun.

Mehr Trendsport in Berlin

Tipp 5: Mehr Wasser trinken

Junge spielt mit den Wasserfontänen
© Getty Images, Foto: Imgorthand

Ein kleiner Junger spielt an einem warmen Sommertag mit den Wasserfontainen

30 bis 40 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht braucht der Mensch. Das sind etwa 2 bis 3 Liter am Tag. Manchmal ist das gar nicht so einfach. Vor allem auf Reisen oder wenn wir im Stress sind, holen wir uns eher einen Kaffee oder einen Mate. Gut zu wissen: In Berlin gibt es an vielen öffentlichen Plätzen kostenlose Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe. Über Refill Berlin sind außerdem zahlreiche Cafés, Restaurants und auch Shops vernetzt, die euch gratis eure Trinkwasserflasche auffüllen.

Mehr Informationen über gratis Trinkwasser in Berlin

Tipp 6: Nachhaltig einkaufen

Nachhaltige Mode
© olgakr

In kaum einer Stadt ist es einfacher, die großen Modeketten zu vermeiden. Berlin ist bekannt für seine vielen Flohmärkte und Second-Hand Läden. Zahlreiche Berliner Designer setzen bei ihren Kollektionen auf Upcycling sowie nachhaltige und faire Produktion. Hier findet ihr garantiert einige außergewöhnliche Unikate. Auch Plastik könnt ihr leicht vermeiden, indem ihr euch auf einem der Wochenmärkte mit Gemüse, Obst, Brot und Fleisch eindeckt, oder in einer der wunderschönen Markthallen euren Einkaufskorb füllt. Alles was ihr sonst noch so braucht findet ihr bestimmt in einem der Unverpackt-Läden. Tolle Anregungen gibt es auch immer auf der Heldenmarkt Messe für nachhaltigen Konsum im November.

Markthallen in Berlin

Tipp 7: Öfter mal abschalten

Wellness
© visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

In Berlin ist immer etwas los, rund um die Uhr. Das macht Spaß, fordert aber auch eine Menge Energie. Gerade in einer Großstadt wie Berlin ist es deshalb wichtig, dass ihr zwischendrin mal wieder auftankt und zur Ruhe kommt. Eine zauberhafte Umgebung dafür findet ihr in den wunderschönen Hamams & Saunen der Stadt. Oder ihr wählt für einen Aufenthalt eines der Berliner Wellness-Hotels.

Wellness-Hotels in Berlin

Tipp 8: Vegan leben

Veganz, Veganer Supermarkt
Gemüse und Getränke im Veganz © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Kunden im veganen Supermarkt Veganz in der Schivelbeinerstraße

Berlin ist ein Paradies für Veganer: Von der veganen Supermarkt-Kette Veganz über eine Vielfalt an veganen und nachhaltigen Restaurants bis hin zu zahlreichen Urban Gardening Projekten ist es hier so einfach wie kaum anderswo, gesund und vegan zu leben. Zusätzlich gibt es viele spannende neue Projekte zu entdecken, wie etwas das Cafè Botanio, in dessen Permakultur-Garten ihr auch mitpflanzen dürft.

Mehr vegane Restaurants in Berlin

Tipp 9: Raus ins Grüne

Naturtherme Templin Sauna Außenbereich
© Foto: Tom Schweers

Auch wenn es draußen kalt und grau ist, lohnt sich ein Ausflug in Berlins grünes Umland. Hier locken großzügig angelegte Thermen und Saunalandschaften zum Entspannen. Im Tropical Island könnt ihr unter dem Dach der ehemaligen Zeppelin-Halle unter Palmen und entlang eines Sandstrands flanieren. Und in der Spreewaldtherme in Lübbenau könnt ihr mit euren Kids gemeinsam mit echten Pinguinen um die Wette tauchen.

Mehr Thermen in Berlin & Brandenburg

Tipp 10: Achtsamkeit üben

Schnee im Botanischer Garten und Botanisches Museum
Der Botanische Garten im Winter © Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Foto: I.Haas

Kaum zu glauben, aber in Berlin kann es auch ganz still und idyllisch sein. Verwunschene Gartenanlagen und Parks laden dazu ein, inne zu halten. Besucht den ältesten Baum Berlins in der Nähe von Tegeler See. Die 900 Jahre alte Eiche wurde von den Brüdern Wilhelm und Alexander Humboldt nach ihrer Köchin benannt: „Dicke Marie“. Oder ihr meditiert in Europas ältestem buddhistischem Tempel. Der Eintritt ist frei. Die Mediationskurse hier ein echter Geheimtipp.

Mehr Parks & Gärten in Berlin

Tipp 11: Mehr lesen

ilb - Internationales Literaturfestival Berlin
© Hartwig Klappert

Internationales Literaturfestival Berlin

Von Bertolt Brecht und Nora Bossong bis hin zu Kurt Tucholsky und Helene Weigel: Sie alle lebten und schrieben in Berlin. Und das ist nur eine winzig kleine Auswahl an Schriftstellerinnen und Autoren, die hier in der Hauptstadt ihre Gedanken und Ideen zu Papier brachten. Taucht ein in die Welt der Literatur, stöbert durch die Buchläden oder besucht eine Lesung. Berlin erzählt viele Geschichten. Lasst euch inspirieren.

Literatur & Kulturhäuser in Berlin

Unser Tipp: Probiert mal etwas Neues aus. Mit der Berlin Welcome Card habt ihr freie Fahrt durch die Stadt und bekommt Rabatte auf über 200 kulturelle Einrichtungen und Attraktionen. Wir wünschen euch viel Spaß!

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen