Direkt zum Inhalt
Two girls doing plogging
GettyImages, Bild: doble-d

Plogging

Auspowern für die Umwelt

Waste pile and two girls doing plogging
GettyImages, Bild: doble-d

Joggen und nebenbei etwas für die Umwelt tun: Der neue Trend aus Schweden stößt auch in Berlin auf immer größere Begeisterung. Das Wort setzt sich aus „Jogging“ und dem Wort „plocka“ (schwedisch für etwas aufheben, sammeln) zusammen. Immer mehr umweltbewusste Sportskanonen treffen sich zum gemeinsamen Laufen und Müll sammeln.
Plogging ist nicht nur gut für die Umwelt und das Stadtbild, das ständige Laufen, Abstoppen, rückenschonend Bücken und wieder Aufrichten trainiert Rumpfmuskeln, die beim normalen Joggen sonst eher weniger belastet werden. Mitmachen kann jeder, immer und überall. Darüber hinaus haben sich auch in Berlin schon einige Plogging-Gruppen gebildet.