Direkt zum Inhalt
Schloss Schönhausen
Außenansicht Schloss Schönhausen © SPSG, Foto: Leo Seidel

Tour 09 - Fahrradtour durch Pankow

Die Tour startet am Hotel Kastanienhof in der Kastanienallee 65. Fahren Sie bitte nach rechts – und biegen Sie nach links in die Schwedter Straße ein. Radeln Sie weiter bis zur Fürstenberger Straße. Links abbiegen – und geradeaus weiterfahren, bis Sie rechts in die Wolliner Straße abbiegen können.

Arkonaplatz

Links liegt der Arkonaplatz, auf dem jeden Sonntag ein kleiner, feiner Flohmarkt stattfindet. Biegen Sie links in die Straße Arkonaplatz ein – und fahren Sie gleich wieder rechts in die Swinemünder Straße. Die Swinemünder Straße wurde durch den Mauerbau 1961 geteilt. Sie können auf der Swinemünder Straße einfach weiterfahren, bis Sie auf die Bernauer Straße stoßen. Kurz vor der Straße schauen Sie bitte einmal nach links und einmal nach rechts: Genau hier verlief die Berliner Mauer. Ein Gedenkstein erinnert an die Mauertoten.

Wedding

Überqueren Sie diese große Straße und radeln Sie auf der anderen Seite einfach weiter. So einfach kommen Sie heute vom ehemaligen Osten in den Westen: Jetzt sind Sie im Wedding. Die Swinemünder führt ein Stück durch’s Grüne bis zum Vinetaplatz. Auch wenn man es dem Vinetaplatz nicht ansieht: Der Platz trägt seinen Namen schon seit 1874 – und ist komplett neu bebaut worden. Überqueren Sie den Platz weiter – und folgen Sie der Swinemünder Straße bis zur Swinemünder Brücke.

Swinemünder Brücke

Die Swinemünder Brücke überspannt seit 1905 den Bahnhof Berlin Gesundbrunnen – und bekam von den Berlinern den Spitznamen „Millionenbrücke“: Sie kostete 1 Millionen Goldmark. Der Bahnhof Gesundbrunnen ist heute eine Haltestelle für S-, U- und Fernbahn.

Insider-Tipp: Erkunden Sie den Berliner Untergrund

Direkt am Bahnhof Gesundbrunnen hat sich Berliner Unterwelten e.V. angesiedelt. Die Experten für unterirdische Bauten bieten zahlreiche Führungen in den Berliner Untergrund an, z.B. Führungen durch unterirdische Bunkeranlagen unter dem Volkspark Humboldthain. Eine Anmeldung ist notwendig.

Bellermannstraße

Sie überqueren auf der Millionenbrücke die gesamte Bahnhofsanlage und landen auf der anderen Seite an der Behmstraße. Fahren Sie auf dieser Straße ein kleines Stück nach links – und biegen Sie dann gleich nach rechts in die Bellermannstraße ein. Radeln Sie geradeaus bis zur Prinzenallee. Biegen Sie rechts in die Prinzenallee ein, fahren Sie vor bis zur Osloer Straße – und biegen Sie nach links ab. Folgen Sie der Osloer Straße bis zur nächsten Ecke. Biegen Sie dort nicht in die Stockholmer Straße ein, sondern überqueren Sie das Flüsschen und biegen Sie nach rechts ins Grüne ab.

Pankeweg

Jetzt sind Sie auf dem Pankeweg. Dieser markierte Wander- und Fahrradweg folgt der Panke – einem Fließgewässer, das in Brandenburg entspringt und direkt am Brecht-Theater Berliner Ensemble in die Spree mündet. Sie folgen einfach dem Pankeweg.

Soldiner Straße

Der Weg führt Sie bis zur Soldiner Straße. Hier überqueren Sie die Panke nach rechts – und biegen sofort wieder links in den Pankeweg ein. Fahren Sie ab da einfach immer weiter geradeaus, über den Französischen Friedhof, bis Sie auf die Gottschalk-/Ecke Wilhelm-Kuhr-Straße stoßen. Fahren Sie hier bitte nach links über die Panke – und gleich wieder nach rechts in Richtung Norden. Wenn Sie auf die Nordbahnstraße treffen, biegen Sie rechts ab. Biegen Sie an der nächsten Möglichkeit links ab – und fahren Sie unter der Nordbahn hindurch.

Nordbahn

Die Berliner Nordbahn war eine Hauptstrecke, die die Städte Berlin und Stralsund verband. Heute fahren auf diesem Gleis nur noch verschiedene S-Bahn-Linien. Die Verbindung Berlin – Stralsund gibt es noch, aber sie verkehrt mittlerweile auf anderen innerstädtischen Gleisen.

Tourkarte

Service icon
Empfohlener redaktioneller Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Komoot angezeigt werden. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

„Inhalt laden“ lädt den Inhalt einmalig. "Inhalte für 14 Tage automatisch laden" lädt Komoot-Inhalte für die nächsten 14 Tage automatisch; es wird hierzu ein entsprechender Cookie gesetzt.

Am Bürgerpark

Fahren Sie ein paar Meter weiter und halten Sie sich dann halb-links bis Sie auf die Straße Am Bürgerpark stoßen. Hier fahren Sie nach links, überqueren die Panke erneut – und radeln dann durch den Bürgerpark Pankow. Genießen Sie Ruhe, Sonne und Pflanzenpracht des 12 Hektar großen Bürgerpark Pankow – dem größten und vielleicht schönsten Parkgelände Pankows. Das schöne Eingangstor finden Sie in der Wilhelm-Kuhr-Straße.

Dichterviertel

Folgen Sie dem Pankeweg bis Sie auf die Kreuzung Kreuzstraße / Ecke Schönholzer Straße stoßen. Dort fahren Sie nach links in die Schönholzer Straße – und biegen an der nächsten Kreuzung nach rechts in die Grabbe Allee ein. Fahren Sie immer weiter auf der Grabbe-Allee bis Sie nach rechts in die Tschaikowskistraße abbiegen können. Jetzt sind Sie mitten im Dichterviertel von Pankow: Die Straßen tragen hier die Namen von Majakowski, Tschaikowski, Boris Pasternak und vielen anderen. Zu DDR-Zeiten wohnten rund um den Majakowski-Ring viele Regierungsmitglieder. Die Häuser waren von einer Mauer umgeben. So bekam dieser Kiez den Namen Städtchen. Später zogen die Politiker ins brandenburgische Wandlitz um.

Schloss Schönhausen und Schlosspark

Fahren Sie immer geradeaus durch die Tschaikowskistraße – und Sie landen direkt im Schlosspark und dem Schloss Schönhausen. Das Schloss war lange Jahre das offizielle Gästehaus der DDR. Nach dem Mauerfall tagte hier der „Runde Tisch“. Heute wird hier eine Ausstellung zur Schloss-Geschichte gezeigt. Die Fahrradtour geht weiter durch die Ossietzky Straße bis zur Breiten Straße in dessen Mitte die Dorfkirche Pankow steht. Das Vorgänger-Gebäude dieser Feldstein-Kirche soll aus den Gründungszeiten Pankows stammen.

Schönhauser Allee

Fahren Sie von der Breiten Straße weiter über die Berliner Straße am S- und U-Bahnhof Pankow vorbei – und immer weiter, bis die Berliner Straße zur Schönhauser Allee wird. Folgen Sie der Schönhauser Allee bis zur Kastanienallee und biegen Sie dort nach rechts ab. Sie sind am Ziel.

Insider-Tipp: Kosten Sie Berlins berühmteste Currywurst

Auf der Mittelinsel unter der Hochbahnbrücke befindet sich eine der berühmtesten Currywurst-Buden Berlins: Konnopke’s Imbiss – auch schlicht Konnopke genannt. Hier werden Currywurst und Pommes im Sekundentakt rausgereicht. Mit freundlicher Unterstützung durch das Hotel Kastanienhof.