Direkt zum Inhalt

Sinfoniekonzert mit Brandon Keith Brown und Wallis Giunta

Was macht Volksmusik eigentlich zu Volksmusik? – dieser Frage spürt das Orchester der Komischen Oper Berlin unter der Leitung von Brandon Keith Brown sinfonisch nach: George Walkers Lyric for strings hat mit seinen gesanglichen Linien echte Ohrwurmqualitäten und gehört zu den wichtigsten Bestandteilen der amerikanischen Konzerttradition.

Wallis Giunta
Wallis Giunta © Jan Windszus Photography

Luciano Berio nahm sich für seine Folk Songs Aufnahmen und Überlieferungen von Volksliedern aus aller Welt als Vorlage und verarbeitete sie zu einem spannungs­geladenen und farbenreichen Zyklus. Louis Andriessens Workers Union, das das Konzert eröffnet, formt aus 20 Instrumentalist:innen eine massive einstimmige Klangfarbe, ohne dabei die individuelle Freiheit zu beschränken.

Den Abschluss bildet Gustav Mahlers mit Volksmusik durchzogene 1. Sinfonie: Hier hört man alles, was das »Volxmusikherz« begehrt – von der Naturlaut­malerei über öster­reichischen Ländler bis hin zum mollgetränkten »Bruder Jakob«-Kanon.

Aufgeführte Werke:

  • Louis Andriessen [1939–2021] Workers Union
  • George Walker [1922–2018] Lyric for strings
  • Luciano Berio [1925–2003] Folk Songs für Mezzosopran und Orchester
  • Gustav Mahler [1860–1911] Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Brandon Keith Brown (Dirigent)
Wallis Giunta (Solisitin, Mezzosopran)
Termine
Datum
Komische Oper Berlin