Direkt zum Inhalt

Als interdisziplinäre Veranstaltung verbindet das Visionär Film Festival neue Perspektiven, relevante gesellschaftliche und politische Themen sowie gewagte Ästhetik, Sprache und Visionen.

Eingang vom Kunsthaus ACUD
Eingang vom Kunsthaus ACUD © visumate

Visionär Film Festival

Die aktuelle Ausgabe findet vom 13. bis 16. April 2023 in Berlin statt und bietet eine internationale Auswahl von ersten oder zweiten Spielfilmen im Wettbewerb um die Publikums- und Jurypreise (alle Berlin- oder Deutschlandpremieren).  

Außerdem wählen die Festivalmacher:innen in der Sektion Short Berlin Encounters besondere Kurzfilme von Berliner Filmemachenden für den Publikumspreis aus, um die lokale Szene mit der internationalen zu verbinden.

Die Sektion Short Berlin Encounters wird in vier Blöcken unter einem gemeinsamen Thema präsentiert: Von Mensch und Jenseits, ¡Viva La Revolución!, Heimat(en), Tod&Lust.

Jedes Jahr ehrt das Visionär Film Festival eine:n international etablierte:n Regisseur:in mit der Vorführung des jeweiligen Debütfilms: Diese Hommage an ihre Anfänge soll die jungen Filmemachenden ermutigen, ihrem Talent zu vertrauen und sich den wirtschaftlichen Zwängen der Filmindustrie kritisch zu stellen.  

Zusätzlich werden Panels und Vorträge über die Filmindustrie veranstaltet.
Zusätzliche Informationen