Direkt zum Inhalt

In DURCH UND DURCH näht Silvina Der Meguerditchian mit Wolle das Wort Zusammen auf Papier. Die Arbeit regt an, über das Kollektiv nachzudenken, über seine Ursprünge, zum Beispiel im Paradies der christlichen Schöpfung, aber auch über seine Entwicklung im persönlichen wie im gesellschaftspolitischen Umfeld bis heute.

KEY VISUAL DraussenStadt
KEY VISUAL DraussenStadt DraussenStadt, Kulturprojekte Berlin 2022

Die Arbeiten von Silvina Der Meguerditchian sind in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Berlin.

In semantischen Feldern erforscht Silvina Der Meguerditchian den Raum zwischen dem Bild und dem geschriebenen Wort und zerlegt ihn in seine kleinsten Bestandteile. Papier - der primäre Träger des geschriebenen Wortes - wird durch die Materialität von Wolle oder Nähgarn durchstochen. Die Worte "wir", "Liebe", "Ort", "zusammen" werden in einem Dickicht aus Fasern dekonstruiert und zu einem schwer zu entziffernden Rätsel.

Diese "wollige Codierung" mit ihrer weichen, porösen Oberfläche spricht die osmotischen Eigenschaften der Sprache und die durchlässigen Grenzen zwischen Ideen und ihren Bezeichnern an.
Zusätzliche Informationen