Direkt zum Inhalt

Dirigentin Karina Canellakis aus New York studierte Violine am Curtis Institute in Philadelphia und Dirigieren an der Juilliard School in New York. Sie war Mitglied der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker als Sir Simon Rattle auf sie aufmerksam wurde und sie zum Dirigieren brachte. Fabio Luisi und Alan Gilbert gehören ebenfalls zu ihren Mentoren. Gleichzeitig war sie als Geigerin tätig und spielte mit dem Chicago Symphony Orchestra sowie als Gastkonzertmeisterin beim Bergen Philharmonic Orchestra. Als Solistin trat sie mit nordamerikanischen Orchestern und als Kammermusikerin beim Marlboro Music Festival auf. Sie spielt eine Mantegazza-Violine von 1782, eine private Leihgabe.

Beleuchtete Philharmonie Berlin mit Potsdamer Platz am Abend
Beleuchtete Philharmonie Berlin mit Potsdamer Platz am Abend © visitBerlin, Foto Wolfgang Scholvien

Am Dirigentenpult sammelte Karina Canellakis beim Dallas Symphony Orchestra als Assistant Conductor erste Erfahrungen. Seitdem hat Karina Canellakis das Orchestre de Paris, die Wiener und Bamberger Symphoniker, das Orquesta Nacional de España, das Concentus Musicus Wien, das Gürzenich Orchester Köln, das Swedish Radio Orchestra, das Scottish Chamber Orchestra, City of Birmingham Symphony und Royal Scottish National Orchestra, das Orchestre National de Lyon, das Los Angeles Philharmonic sowie die Symphonieorchester in Seattle, Toronto, Milwaukee und Vancouver dirigiert.

2016 wurde Karina Canellakis mit dem ›Sir Georg Solti Conducting Award‹ ausgezeichnet. Sie ist designierte Chefdirigentin des Netherlands Radio Philharmonic Orchestra.

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Dirigentin Karina Canellakis mit Behzod Abduraimov am Klavier präsentiert Werke von Janáček, Prokofjew und Dvořák.

Aufgeführte Werke:

Leoš Janáček
Eifersucht, Erste Fassung der Introduktion zur Oper Jenůfa

Sergej Prokofjew
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26

Behzod Abduraimov Klavier

Antonín Dvořák
Symphonie Nr. 7 d-Moll op. 70
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Antonín Dvořák (Komponist/in)
Leoš Janáček (Komponist/in)
Sergej Prokofjew (Komponist/in)
Karina Canellakis
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Termine
Datum
Philharmonie Berlin