Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Larry Goldings und Jake Sherman können eine Menge musikalisches Terrain abdecken und sind dabei auch noch äußerst unterhaltsam. Beide Künstler sind versierte Jazzpianisten und Organisten, aber in einer typischen Goldings/Sherman-Show singt Jake seine wunderschön gestalteten Lieder, spielt chromatische Mundharmonika, liefert sich mit Larry Gitarren-Synthie-Schlachten, improvisieren was das Zeug hält.


Außerdem haben sie mitbekommen, dass sich vielleicht auch Larrys und Jakes gemeinsamer Freund Hans Groiner in Berlin aufhalten soll. Mit einer Mischung aus Originalrepertoire und einzigartigen Interpretationen von Liedern von Duke Ellington bis Randy Newman und einer Menge guter Laune liefern Larry und Jake einen Abend mit Musik, die sich nur schwer kategorisieren lässt, aber dafür umso mehr genießen lässt.


  • LARRY GOLDINGS - PIANO, ORGAN, KEYS
  • JAKE SHERMAN - PIANO, ORGAN, KEYS, VOICE, HARMONICA

Larry Goldings gehört zu den renommiertesten Organisten und Pianisten der internationalen Jazzszene. Durch großes Feingefühl und tiefgreifendes harmonisches Verständnis einerseits und durch die nötige Offenheit und Experimentierfreude andererseits erschafft Goldings eine Musik, die modern und klassisch zur gleichen Zeit ist. 1968 in Boston geboren, hat er u.a. wie Maceo Parker, John Scofield oder Jack DeJohnette sowohl Musik mit sattem Funky-Groove und bluesiger Expressivität gespielt als auch freiere Erkundungen des Jazz-Kosmos angegangen.

Jake Sherman lernte klassisches Klavier, indem er jeden Morgen seinem Vater beim Bach-Spielen zuhörte. Er wäre wohl in dessen Fußstapfen getreten oder Jazzpianist geworden, wäre er nicht in seiner Jugend auf Weird Al Yankovic gestoßen. Jake gründete eine Parodie-Band, sang neu geschriebenen Texte zu Klassikern "All Star" oder "Men in Black" und schrieb eigene Songs. Einige Jahre nach seinem Studium am Berklee College of Music hat Jake einen Weg gefunden, seine Vorliebe für großartiges Songwriting mit seinen Fähigkeiten als Pianist und Organist zu verbinden. Er ist zu einem gefragten Musiker geworden, der mit Rosalia, Chance the Rapper, Meshell Ndegeocello, Emily King, Bilal, Andrew Bird, Nick Hakim und vor allem LARRY GOLDINGS auftritt. Jake hat vier Studioalben unter seinem eigenen Namen veröffentlicht, auf denen er singt und alle Instrumente spielt. Sein neuestes Projekt ist ein Klavier- und Gesangsalbum mit Jazzstandards, das entweder bald veröffentlicht wird oder bereits ein großer Erfolg ist, je nachdem, wann Sie dies lesen.

Beginn: 21:00 Uhr (Einlass ab 20:00 Uhr)
Artist Support Fee: 29€


Zusätzliche Informationen