Direkt zum Inhalt

Ricardo de Paula / Grupo Oito

Wer kennt das nicht? Die Wohnung oder der Job gehen an eine andere Person, der Satz kann nicht zu Ende gesprochen werden, bestimmte Gegenden sind tabu, dafür die Angst vor körperlicher Gewalt immer präsent, Erlebnisse und Empfindungen werden vom Gegenüber nicht ernst genommen – und es stellt sich die Frage, hat das was mit mir zu tun, also mit dem was oder wer ich bin oder nicht bin? Weil ich eine Frau bin? Weil ich Schwarz bin?

Hebbel Theater
Hebbel Theater © visitBerlin, Foto Angela Kröll

Weil ich …„Labyrinth“ spürt all den unsichtbaren Mauern, gläsernen Decken und Steinen im Weg nach, mit denen manche Menschen konfrontiert sind und andere nicht, deckt sie auf und räumt sie aus dem Weg. Und da das im realen Leben nicht immer so einfach ist, eröffnet die fantastische Welt unzählige Möglichkeiten, Visionen und Helfer.

Grupo Oito lädt zu einem Tanz durch das Labyrinth des Lebens ein, das nicht für alle gleich ist, in dem aber alle nach gleichen Chancen streben und Heilung suchen.

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Felix Schnieder-Henninger (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
PocketDesign (Grafikdesigner)
Tuca Paoli (Videodokumentation)
Tito Casal (Fotodokumentation)
Tamera Vinhas (Assistenz Produktionsleitung)
MIFRUSH Production (Micaela Trigo & Urszula Heuwinkel) (Produktion)
Raquel Rosildete (Licht)
Makoto Inoue (Tontechnik)
Biano Lima (Musik)
Michelle Ferreira (Kostüm)
Sarah Seini (Bühne)
Katja von der Ropp (Dramaturgie)
Mareike Jung (Assistenz Choreografie)
Ricardo de Paula (Regie, Choreografie)
Miro Wallner (Performer:innen)
Natalie Riedelsheimer (Performer:innen)
Cintia Rangel (Performer:innen)
Ruben Nsue (Performer:innen)
Nasheeka Nedsreal (Performer:innen)
Caroline Alves (Performer:innen)
Laura Alonso (Performer:innen)
Termine
Datum
Hebbel am Ufer - HAU2
Datum
Hebbel am Ufer - HAU2
Datum
Hebbel am Ufer - HAU2