Direkt zum Inhalt

Kuratorenführung

Ausgangspunkt der Ausstellung ist die Gegenwart: 2017 stellte sich heraus, dass sich im Süden des Berliner Ortsteils Lichterfelde Baracken eines Kriegsgefangenenlagers erhalten haben. Hier internierte die Wehrmacht von 1940 bis 1945 vor allem französische Soldaten. Das Gelände soll nun mit Wohnungen bebaut und die historischen Baracken größtenteils abgerissen werden.

Blick in die Ausstellung: Das Lager Lichterfelde und die französischen Kriegsgefangenen
Blick in die Ausstellung: Das Lager Lichterfelde und die französischen Kriegsgefangenen Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Die Ausstellung beleuchtet die Geschichte des Lagers Lichterfelde und der französischen Kriegsgefangenen in Berlin. Die Entwicklung des Ortes wird von der Vorkriegszeit über die Nutzung als Kriegsgefangenenlager bis zur gegenwärtigen Bauplanung dargestellt. Ausgewählte Biografien eröffnen weitere Perspektiven auf das Lager.

Die Ausstellung leistet einen Beitrag zu der Debatte, was mit diesem wichtigen historischen Ort geschehen soll.
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Baracke 2, Tresen
Termine
Datum
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide
Datum
Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Berlin-Schöneweide