Direkt zum Inhalt
Zitadelle Spandau
Eingangstor Zitadelle Spandau © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Spandau mit dem Fahrrad

Mit dieser Fahrradtour durch Spandau entdecken Sie die Altstadt von Berlins westlichstem Bezirk sowie die die schönsten Ausblicke auf die Havel. In einer Stunde und 40 Minuten sehen Sie historische Gassen, die berühmte Zitadelle und ganz viel Natur. Zwischendurch winken eine Badepause an der Havel und leckeres Eis. Die Tour beginnt und endet am Bahnhof Rathaus Spandau, den Sie mit der S- und U-Bahn erreichen. Auch Regionalzüge und ICEs machen hier Halt. 

Tourkarte

Highlights der Tour

Die Route führt Sie zuerst in die Altstadt Spandau. Diese bringt Sie mit ihren mittelalterlichen Gassen und Häuschen zurück in die Vergangenheit. Besonders sehenswert sind die Nikolaikirche, das Gotische Haus und die Mauerreste eines Dominikaner-Klosters aus dem 13. Jahrhundert. Die Zitadelle Spandau ist eine der bedeutendsten Renaissance-Festungen Europas. Ihre Gemäuer beherbergen heute verschiedene Ausstellungen. Zum Beispiel zu der Stadtgeschichte Spandaus und der Festung, eine Sammlung historischer Kanonen und wechselnde Kunstausstellungen. Ganz in der Nähe befindet sich der Juliusturm, welcher einen grandiosen Ausblick über Spandau und die Havellandschaft bietet.

An der Havel geht die Tour dann auch weiter. Dabei kommen Sie an der so genannten Bürgerablage vorbei. Die Badestelle an der Havel lädt zu einer Pause und zu einer Abkühlung ein. Danach geht es durch den Spandauer Forst. Ein Wildtiergehege liegt auf dem Weg, in dem Sie Wildschweine, Damwild, Rehwild, Rotwild und Muffelwild sehen können.
 

Insider-Tipps

  • Eis-Café Florida: Florida-Eis ist ein echter Berliner Klassiker. 1927 in der Hauptstadt gegründet, ist das Eiscafé in der Klosterstraße das Stammhaus der Eismanufaktur. 
  • Brauhaus Spandau: Nach der Fahrradtour können Sie für eine rustikale Stärkung im Brauhaus Spandau einkehren. Genießen Sie eines der hauseigenen Biere und deftigen Speisen.