Direkt zum Inhalt

WERK Arkitekter und Autor Knud Romer, Kopenhagen

Architektur für gemeinschaftliches Leben steht im Mittelpunkt der Arbeit des Kopenhagener Architekturbüros WERK. In der Ausstellung Tales of the City sind 14 Gebäude und öffentliche Plätze auf eine neue Art der Vermittlung wahrzunehmen und sehr persönlich erlebbar.


Zu jedem architektonischen Projekt erzählt der dänisch-deutsche Schriftsteller und Gesellschaftskritiker Knud Romer eine kurze Geschichte, die auf seinen eigenen Assoziationen und Erinnerungen beruht.
Er kontextualisiert die Bauten mit gesellschaftlichen Gegebenheiten und provoziert mit unerwarteten Fragen.

In Kombination mit filigranen Modellen und Skizzen schafft die Ausstellung Tales of the City einen alternativen und unterhaltsamen Einblick in Funktion und Kontext, regt die Fantasie der Besucher:innen an und dokumentiert, wie Architektur auf Menschen und Gesellschaft wirkt.

Die vorgestellten Projekte aus Dänemark und Deutschland reichen von Sport- und Freizeitanlagen über Arbeitsumgebungen bis hin zu Wohnbauten und städtischen Plätzen, bei denen die Gemeinschaft im Fokus steht.
Diese Denkweise sowie der ganzheitliche Ansatz, soziale, klimatische und infrastrukturelle Lösungen anzubieten, zeichnen die Arbeit von WERK aus und finden sich in allen Projekten wieder.

Die Ausstellung ist eine Synergie aus architektonischen Modellen, persönlichen Erinnerungen, gesellschaftlichen Beobachtungen und Visionen von Gemeinschaft und gibt Besucher:innen einen Einblick zum Einfluss von Architektur auf den Menschen und die Gesellschaft.


Ausstellungszeitraum: 06.04. bis 22.05.2024

Ort: Aedes Architekturforum
Christinenstr. 18-19
10119 Berlin

Öffnungszeiten
Mo, 13:00 - 17:00 Uhr
Di - Fr, 11:00 - 18:30 Uhr
Sonn- und Feiertag, 13:00 - 17:00 Uhr
Zusätzliche Informationen
Termine
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30