Direkt zum Inhalt

Theaterstück von Christina Quintana (ab 14 J.)

Was ist Einvernehmen? Wo beginnt Zustimmung? Bei einem Pic, das in den Social Media gepostet wird? Bei einem Kuss? Ist kein „Nein“ automatisch ein „Ja“? In SELFIE gibt es keine schlimmen Absichten, keine K.- o.-Tropfen – und trotzdem einen Übergriff.

SELFIE
SELFIE © @Formdusche

Die kanadische Autorin Christine Quintana erzählt mit viel Fingerspitzengefühl von der Begegnung zweier Jugendlicher, die der Anfang einer wunderbaren Liebesgeschichte hätte werden können. Stattdessen offenbaren sich ihnen Fragen zu Themen wie Selbstbestimmung und Schuld.
Zusätzliche Informationen
Der erste Schultag nach den Ferien. Lily und Emma sind schon ewig beste Freundinnen. Fast genauso lange schwärmen Emma und Lilys Bruder Chris füreinander. Auf einer Party, wie sie die Schule noch nicht erlebt hat, kommen sich die beiden näher. Doch an das, was in der Nacht passiert ist, hat Emma am nächsten Tag keine Erinnerung mehr. Statt glücklich verliebt zu sein, weicht sie Chris und Lily aus. Als dann auch noch die Polizei beginnt, Fragen zu stellen, entsteht Unruhe in der Schule. Und auch Lily ist hin – und hergerissen zwischen ihrer Loyalität zu ihrem Bruder und der Freundschaft zu Emma. Doch dann postet sie ein Foto bei Instagram, das die Gerüchte über die Partynacht erst so richtig anfeuert.
Teilnehmende Künstler
John Birke (Übersetzer/in)
Christine Quintana (Autor/in)
Maria Lilith Umbach
Lea Kissing
Merle Richter
Alexander Merbeth
Tobias Diekmann
Nora Hoch
Lisa Klabunde (Emma)
Yana Ermilova (Lily)
Marius Lamprecht (Chris)
Termine
Datum
GRIPS Theater: GRIPS Podewil
Datum
GRIPS Theater: GRIPS Podewil
Datum
GRIPS Theater: GRIPS Podewil