Direkt zum Inhalt

Aus Liebe zu einem Menschen-Prinzen verleugnet die Nixe Rusalka ihre wahre Natur. Trotz aller Warnungen will sie wissen, wie es ist, ein Mensch zu sein – wofür sie am Ende bitter bezahlen muss.

Iko Freese / drama-berlin.de
Iko Freese / drama-berlin.de Iko Freese / drama-berlin.de

Barrie Koskys dunkel-romantische Inszenierung des tschechischen Märchenstoffs beschwört ebenso sinnliche wie gewaltige Bilder herauf, die der melancholischen Poesie der Musik Dvořáks folgend das Publikum unwiderstehlich in ihren Bann ziehen.

»Momente von fast schon surrealer Schönheit, das Geschehen bleibt – wie Märchen eben sind – ebenso poetisch wie rätselhaft.« [Deutschlandfunk]

Dauer: 3 Stunden (eine Pause)

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Antonín Dvořák
Lyrisches Märchen in drei Akten (1901)
Teilnehmende Künstler
Bettina Auer (Dramaturgie)
Klaus Bruns (Kostüme)
David Cavelius (Chöre)
Klaus Grünberg (Bühnenbild und Licht)
Barrie Kosky (Inszenierung)
N.N. (Musikalische Leitung)
N.N. (Rusalka)
N.N. (Der Prinz)
N.N. (Ježibaba)
N.N. (Der Wassermann)
N.N. (Fremde Fürstin)
N.N. (Wildhüter)
Mirka Wagner (Der Küchenjunge)
N.N. (Erste Elfe)
N.N. (Zweite Elfe)
N.N. (Dritte Elfe)
N.N. (Ein Jäger)
N.N. (Ježibabas Sohn)
Chorsolisten und Komparserie der Komischen Oper Berlin
Es spielt das Orchester der Komischen Oper Berlin.
Termine
Datum
Komische Oper Berlin
Datum
Komische Oper Berlin
Datum
Komische Oper Berlin
Datum
Komische Oper Berlin
Datum
Komische Oper Berlin