Direkt zum Inhalt

CANAL, SOHY, FAURÉ

Französisches Repertoire vom 19. bis 21. Jahrhundert steht im Zentrum des Duoabends mit Renaud Capuçon und Guillaume Bellom. Mehr als 140 Jahre liegen zwischen Gabriel Faurés kühner Violinsonate A-Dur und Pascal Dusapins Forma fluens, das den beiden Interpreten gewidmet ist. Komplettiert wird das Programm durch zwei echte Raritäten: Das 1921 ursprünglich für Violine und Orchester komponierte Thème varié von Charlotte Sohy, einer Freundin Nadia Boulangers und Schülerin von Vincent d’Indy, und Marguerite Canals eine Jahr später entstandene spätromantische Violinsonate.

RENAUD CAPUÇON & GUILLAUME BELLOM
RENAUD CAPUÇON & GUILLAUME BELLOM © Promo

PROGRAMM

MARGUERITE CANAL
Sonate für Klavier und Violine

PASCAL DUSAPIN
Forma fluens

CHARLOTTE SOHY
Thème varié op. 15
Fassung für Violine und Klavier

GABRIEL FAURÉ
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 A-Dur op. 13
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Renaud Capuçon
Guillaume Bellom
Termine
Datum
Pierre Boulez Saal