Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Programm zur Ausstellung "Hin und weg. Der Palast der Republik ist Gegenwart"

Welche Dimensionen hatte der Palast der Republik, der bis 2006 da stand wo sich heute das Humboldt Forum befindet? Wie wackelig war und ist der Boden? Was hat das Schlurfen beim Gehen mit zivilem Ungehorsam zu tun?


SEIEN SIE MIT DABEI!

Anlässlich der Sonderausstellung „Hin und weg. Der Palast der Republik ist Gegenwart“, die am 16. Mai eröffnet, wird die Gebäudekontur auf den Boden gebracht.

Zur Eröffnung dieser Umrissmarkierung entwickelte die Sound- und Performancekünstlerin katrinem ein Hör- und Geherlebnis.

Schreiten, schlurfen und gehen Sie mit ihr und 24 trainierten Raumspieler*innen auf den Spuren des Palasts der Republik.

katrinem ist ausgebildete Musikerin und Komponistin und arbeitet als internationale Klang- und Performancekünstlerin mit Basis in Berlin (Deutschland) und Linz (Österreich).

Ein wesentliches Merkmal ihrer künstlerischen Arbeit ist die Erlebbarkeit von Klang und Raum. Seit 2004 untersucht katrinem in ihrer künstlerischen Forschung die Begehbarkeit von Städten für Fußgänger*innen und die damit verbundene Raumwahrnehmung. Zwei Perspektiven ihres Ansatzes sind: die Beobachtung von Orten (Place Studies) und die Selbsterfahrung im Raum beim Gehen (Path of Awareness). Beide Werkformate wurden bisher in vielen Städten weltweit umgesetzt.

Im Jahr 2020 wurde BesenBallett als soziale Skulptur im öffentlichen Raum entwickelt. Es schafft neue Dialoge mit städtischen Räumen sowohl für Performer*innen als auch für Zuhörer*innen.

katrinem hält Vorträge an Universitäten und auf Symposien über ihre Arbeit und die Methodik ihrer künstlerischen Forschung. Durch Zusammenarbeit und Austausch mit Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Architekt*innen und Stadtplaner*innen versucht katrinem ständig, ihren eigenen Ansatz zu erweitern, zu hinterfragen und zu verfeinern.

- kostenlos
- Keine Sprachkenntnisse erforderlich
- Ort: Passage und Schlüterhof im Humboldt Forum

Zusätzliche Informationen