Direkt zum Inhalt

Jüdisches Leben in Tempelhof gibt es schon lange – mal sehr offensichtlich bei der Galerie mit dem Namen »Omanut« oder eher versteckt wie bei der Armen Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels zu Jerusalem. Diese Tour besucht historische und aktuelle Stationen, die dokumentieren, dass Tempelhof im Süden Berlins auf eine oftmals leise und unterschwellige Art multikultureller ist, als viele denken.

Roter Apfel mit Wassertropen
Roter Apfel mit Wassertropen © CROSS ROADS - Berlin mit anderen Augen

  • Treffpunkt: nordwestlicher U-Bahn-Ausgang U6, Station Alt-Tempelhof, Tempelhofer Damm (vor dem Restaurant RISA)
  • Stadtführerin: Marion Feise
  • Kosten: 12 €
  • Richtet sich an: Erwachsene
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Tempelhof