Direkt zum Inhalt

Ein dokumentarisches Musiktheater über Olga Benario

Die Stimme erheben - Olga Benario ist eine Frau, die daran glaubt, etwas verändern zu können. 1925, 17jährig, verlässt sie das bürgerliche zu Hause und schließt sich in Berlin-Neukölln dem kommunistischen Jugendverband (KJDV) an. In Moskau wird sie zur Geheimagentin ausgebildet und in Brasilien bereitet sie als Leibwächterin des „Ritters der Hoffnung“ die Revolution vor.

Portrait Olga Benario
Portrait Olga Benario © Promo

Die Stimme verlieren

1936 wurde die schwangere Olga an die Gestapo ausgeliefert. 1942 wurde sie ermordet.

Ein Lied konnte sie der in Nazi-Haft geborenen Tochter Anita bei der Trennung mitgeben:

Kommt ein Vogel geflogen

Setzt sich nieder auf meinen Fuß

Hat 'nen Zettel im Schnabel

Von der Mutter ein Gruß

Lieber Vogel fliege weiter

Nimm meinen Gruß mit und einen Kuss

Denn ich kann dich nicht begleiten

Weil ich hier bleiben muss

Eine Stimme geben

Das künstlerische Team um die Regisseurin Kathrin Herm und die Komponistin Dariya Maminova nähert sich Olga Benario durch eine Recherche:

Welche Momente ihrer Geschichte werden heute noch erzählt? Welche Szenen und Motive aus den vielen Büchern, Filmen und Gedichten lassen sie bis heute weiterleben? Auf welche Weise?

Auf Basis von Interviews mit Menschen, für die Olga Benario eine Bedeutung hat, werfen die vier Darstellenden und Musizierenden vielfältige Schlaglichter auf Benarios Leben und umkreisen dabei auch die Frage, ob wir heute noch an eine alternative Welt glauben können.

So entsteht zwischen zeitgenössischer Komposition, neuen Songs und Arbeiterliedern ein Kosmos, der 100 Jahre überbrückt.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper
Datum
Neuköllner Oper