Direkt zum Inhalt

"Soul Is Heavy“ hieß das dritte Album von Nneka, das 2011 erschienen ist. Und der Titel ist bei der Nigerianerin einfach Programm. Das hört man auf ihrem neuen Album vom Februar 2022, dem ersten nach fünf Jahren, das sie ebenso programmatisch „Love Supreme“ genannt hat.

Nneka
Nneka © Idona Asamoah

Nnekas neues Werk ist eine Suche und ein Finden. Dafür pakt sie ihre Songs und ihre Gedanken in ihre treibende Mischung aus Neo-Soul, HipHop, Reggae, Jazz, Afrobeats und Elektro. Für ihr neues Alum hat  sie auch wieder ganz bewährt mit DJ Farhot zusammengearbeitet. Die beiden entwickelten wunderbare Sounds, die die introspektiven Lyrics des Albums schweben lassen

Obwohl die Platte für sie eigentlich eine Suche nach sich selbst sei, sagt Nneka, sei es dennoch die politischste Platte, die sie bisher gemacht habe. Weil sie hier die Grundlagen klärt, weil sie sich selbst in der Welt definiert, dadurch ihre Haltung schärft und auch, weil die Musik eine Suche nach Gott ist.

So schwer sich das anhört, so leicht ist dagegen die Musik. Noch nie klang eine philosophische Vorlesung so funky, so groovy, so cool wie hier. Zum Glück geht Nneka jetzt mit diesem Album auch auf Tour.

Ticket kaufen

Termine
Datum
Gretchen