Direkt zum Inhalt

Eine Eskapismus-Revue

»Der Tag hat so viele Lieder, doch die schönsten hat die Nacht.« (Caterina Valente) Deutschland in den 50er Jahren. In der Zeit des Wiederaufbaus, nach Jahren von Flucht und Vertreibung und des beginnenden Wirtschaftswunders wächst und gedeiht eine beliebte Kulturtechnik zur Produktion von Lebensfreude – der Deutsche Schlager.

KEY VISUAL LANGE NACHT IM SCHLAGERGARTEN
KEY VISUAL LANGE NACHT IM SCHLAGERGARTEN © Verena Eidel

Schlagermusik wird zu einem verbreiteten Medium eines neuen Selbstbewusstseins, einer Identitätsbildung, die bis heute anhält – auch in Berlin Neukölln. Hier, mitten in Rixdorf, dem Amüsierviertel Berlins, plant das ehemals international erfolgreiche Show-Trio »DIE 3 ADORNOS« ein Comeback. Als sich herausstellt, dass der dritte Adorno spurlos verschwunden ist und ersetzt werden muss, beginnt die Suche nach einer Neubesetzung. Verschiedene Künstler:innen stellen sich mit ihren Nummern vor und erzählen ganz nebenbei die Geschichte des Deutschen Schlagers von gestern bis heute.

Eine musikalische Revue mit Live-Band, Überraschungs-Gästen und ausgesuchten Hits des 50er-Jahre-Schlagers – von Caterina Valente über Bully Buhlan, Bruce Low und anderen. Eine Produktion von LUNATIKS (Mickan/Rollar) und Hit-Wissenschaftler Lothar Berndorff (»Ein Hit ist ein Hit«).

LUNATIKS (Mickan/Rollar) entwickelt zusammen mit Hit-Wissenschaftler Lothar Berndorff (»Ein Hit ist ein Hit«) aus Interviews und Schlagerliteratur eine musikalische Revue mit Überraschungs-Gästen und ausgesuchten Hits des 50er-Jahre-Schlagers. Gekonnt ignorieren sie dabei die drohende Enthüllung, dass es um die beste aller denkbaren Welten doch nicht so glänzend bestellt ist, und entwerfen so einen Schlagergarten, in dem die Zuschauer:innen eine Nacht des Vergessens verbringen können.
Zusätzliche Informationen
Text, Regie: Janette Mickan

Text, Koordination Live-Musik: Lothar Berndorff

Regieassistenz: Philipp Hardy Lau

Ausstattung: Ansgar Prüwer

Choreografische Beratung: Eleonora M. Talamini

Dramaturgische Beratung: Marcel Luxinger

Schauspiel, Gesang: Christine Rollar

Schauspiel, Gesang: Lorenz Liebold

Gesang: Dagmar Frederic

Gesang: Faith Philips

Gesang: Richard Herfeld

Schauspiel, Gesang: Inka Löwendorf

Schauspiel, Gesang: Jan Viethen

Schauspiel, Artistik: Ralph Allison

Schauspiel, Artistik: This Maag

Keyboard, Piano: Karl Neukauf

Gitarre: Hans Rohe

Bass: Judith Rummel

Drums: Gunnar Berndorff

Recherche: LUNATIKS

Transkription: Jan Weidner
Termine
Datum
Heimathafen Neukölln
Datum
Heimathafen Neukölln
Datum
Heimathafen Neukölln
Datum
Heimathafen Neukölln
Datum
Heimathafen Neukölln