Direkt zum Inhalt

Von Todessehnsucht und Lebensfreude

Johannes Brahms begann im Alter von 22 Jahren mit der Komposition seines dritten Klavierquartetts in c-moll.  Zwanzig Jahre später nach etlichen Umarbeitungen schickt er das Werk 1877 schließlich zur Veröffentlichung an seinen Verleger Fritz Simrock mit den Worten: „Sie dürfen auf dem Titelblatt ein Bild anbringen, nämlich einen Kopf mit der Pistole davor. Nun können Sie sich einen Begriff von der Musik machen! Ich werde Ihnen zu dem Zweck meine Photographie schicken!”

Peter Heidrich
Peter Heidrich © Lorenz Seehofer

Peter Heidrich 1935 in Dresden geboren hatte bereits eine lange Karriere als Solist, Orchester- und Kammermusiker sowie Professor für Geige hinter sich, als er seinen musikalischen Fokus zunehmend auf das Komponieren verlegte. Heidrichs kompositorisches Schaffen zeichnet sich durch Humor und geistreichen Witz aus. Sein 2002 geschriebenes Klavierquartett vereint gekonnt auf kleinstem Raum verschiedene Musikstile zu einem vergnüglichen und unterhaltsamen Ganzen.

Werkstatt B widmet sich seit 2019 Kammermusik in unterschiedlichen Besetzungen.

  • Johannes Brahms. Klavierquartett Nr.3, c-moll, op.60
  • Peter Heidrich, Klavierquartett 02
Gartenanlage Belvedere, Eintritt frei, Spenden erwünscht
Zusätzliche Informationen
Preisinformationen: Spenden erwünscht
Termine
Datum
Belvedere auf dem Pfingstberg Potsdam