Direkt zum Inhalt

Eine Beziehung des Gebens und Nehmens

"Eine Beziehung des Gebens und Nehmens" ist das zentrale Thema der Ausstellung der Berliner Künstlerin Klára Némethy. In vielen ihrer Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen verschmelzen Mensch und Natur zu einer harmonischen Einheit. Ihre Werke, die einen Überblick über ihr Schaffen von 2018 bis heute bieten, präsentieren diese Symbiose eindrucksvoll.


Die Ausstellung besticht durch eine kohärente Werkübersicht, die trotz gezielter Kontraste eine harmonische Gesamtheit bildet:

Auf der einen Seite stehen idyllische Szenen mit verwobenen Bäumen, zarten Blumen, Lichtungen und Seen, in denen Menschen Teil des natürlichen Schauspiels sind, ohne es zu dominieren.

Auf der anderen Seite wird die harsche Realität thematisiert, etwa durch die Abholzung der Amazonaswälder oder das verheerende Hochwasser von 2021 im Ahrtal.

Klára Némethy thematisiert in ihren Arbeiten eine neue Dynamik im Umgang mit der Natur und stellt dabei grundlegende Fragen:

„Was geben wir, was bekommen wir? Was gibt uns die Natur, und was bekommt sie von uns?“


Die Ausstellung wurde von der Kunstwissenschaftlerin Dr. Beatrice Miersch kuratiert.
Zusätzliche Informationen
Termine
Juli 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31