Direkt zum Inhalt

Nach ihren glanzvollen Konzerten in den vergangenen beiden Sommern gastiert die Kammerphilharmonie Amadé unter der Leitung von Frieder Obstfeld in dieser Saison gleich mit drei Programmen im Innenhof des Jagdschloss Grunewald.

Veranstaltungen in Berlin: Kammermusikabende in Jagdschloss Grunewald
© Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg


  • 23. Juli 2022 18:00 Uhr Haydn & Schubert | Kammerensemble der Kammerphilharmonie Amadé
  • 06. August 2022 18:00 Uhr Grieg, Mendelssohn & Elgar | mit Mayu Nihei, Violine
  • 21. August 2022 18:00 Uhr Haydn, Tschaikowsky, Mozart | mit Thomas Demenga, Violoncello


Zum Auftakt am 23. Juli widmet sich die Kammerphilharmonie Amadé in kleiner Besetzung Meisterwerken der Kammermusik von Joseph Haydn und Franz Schubert.  

Das zweite Programm der Reihe führt das Publikum mit Werken von Mendelssohn, Grieg und Elgar in die musikalische Romantik und die großen Themen des Mensch-Seins: Jugend, Sehnsucht und Abschied von der Welt.  

Im dritten Konzert musiziert das Ensemble mit einem der bedeutendsten Musiker unserer Zeit: Der Schweizer Cellist und Komponist Thomas Demenga wird Meisterwerke der Celloliteratur von Haydn und Tschaikowsky spielen. Zum Abschluss erklingt mit Mozarts "Erste Lodronische Nachtmusik" eine selten gespielte Kostbarkeit, die "zum Reinsten, Heitersten, Beglückendsten, Vollkommensten, was je musikalische Formen angenommen hat" so der Mozart-Biograf Alfred Einstein.


Das Jagdschloss Grunewald in seiner einzigartigen Verbindung von Natur und Kultur, von Tradition und spontaner, freilassender Gegenwart ist in Deutschland eine Seltenheit. Der Dornröschenschlaf eines alten Schlosses im Wald an einem See weckt dabei viele Assoziationen, regt die Phantasie an und lässt erahnen, dass es eine Zeit gab, in der die innere Welt des Menschen noch in Ordnung war. Diese innere Welt soll in unseren Konzerten lebendig werden.
Termine
Datum
Jagdschloss Grunewald