Direkt zum Inhalt

Audiovisuelle Installation

Eslanda und Paul Robeson wurden wegen ihrer anti-imperialistischen Haltung und ihrer Nähe zum Kommunismus von der US-amerikanischen Regierung verfolgt. End Credits von Steve McQueen zeigt 12 Stunden und 54 Minuten lang das langsame Scrollen über tausende digitalisierter FBI-Akten auf Großleinwand:

Haus der Kulturen der Welt
Haus der Kulturen der Welt visitBerlin Foto: Wolfgang Scholvien

Aktenzeichen, Daten, Registriercodes, von denen einige stark bearbeitet oder geschwärzt wurden, sowie 67 Stunden 4 Minuten und 43 Sekunden asynchrone Tonaufnahmen, in denen die Berichte der FBI-Informant*innen vorgelesen werden.

Gezeigt wird die Installation im Auditorium des Haus der Kulturen der Welt, der 1957 erbauten ehemaligen Kongresshalle, einer Kalten-Kriegs-Architektur par excellence.
Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Haus der Kulturen der Welt
Datum
Haus der Kulturen der Welt
Datum
Haus der Kulturen der Welt
Datum
Haus der Kulturen der Welt
Datum
Haus der Kulturen der Welt
Datum
Haus der Kulturen der Welt