Direkt zum Inhalt

BICHO RARO erforscht die Welt des Bodybuildings - Lebensstil, Trainingsroutinen und die Ästhetik - um die Spannung zwischen dem heutigen Körperkult und einer queeren Perspektive auf den Körper aufzudecken.


Dem festen, statischen, starren Körper wird eine flexible, fließende menschliche Anatomie und deren Wahrnehmung gegenübergestellt, die sich entgegen den Regeln als eine neue Art von körperlicher Science-Fiction entwickelt.

Inspiriert von Körperkult-Welten wie Comics, Posthumanismus oder Cyberpunk, erzählt BICHO RARO von Transformation und dem Menschen als mutationsbereitem System.

Nach der Performance-Premiere bei den Tanztagen Berlin 2023 in den Sophiensælen wird BICHO RARO als Videoinstallation und queerer Gymnastikkurs im Heizhaus der Uferstudios präsentiert.

Zusätzliche Informationen
Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste mit Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

CHOREOGRAPHIE, KONZEPT, VIDEO-INSTALLATION, PERFORMANCE: Danilo Andrés

DRAMATURGIE: Diego Agulló

SOUNDDESIGN: Mad Kate (Elektronik, Stimme), Sara Neidorf (Schlagzeug)

VIDEO-INSTALLATION: Peter Bromme, Paulo Fernandez

SOUNDDESIGN VIDEO-INSTALLATION: Mad Kate

BÜHNENDESIGN: Moran Sanderovich

MAKE-UP: Königin der Jungfräulichkeit, Danilo Andrés

PRODUKTIONSASSISTENZ: Hanna Schaich
Termine
Juni 2023
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30