Direkt zum Inhalt
Berlin mit dem Rollstuhl erkunden
Barrierefrei in Berlin unterwegs: Sightseeing für Gehbehinderte © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

Berlin für Rollstuhlfahrer – mobil durch Berlin

Berlin mit dem Rollstuhl bereisen

Der barrierefreie Weg ist das Ziel – denn Ihre Berlin-Reise soll rundum komfortabel sein. Beim Sightseeing auf breiten Wegen mit abgesenkten Bordsteinen. Mit rollstuhlgerechten Verkehrsmitteln zu barrierefreien Bahnhöfen – und wenn’s mal nötig ist: auch zum nächsten Behinderten-WC.

Es gibt Mittel und Wege, mit dem Rollstuhl durch Berlin zu reisen: Unser wärmstens empfohlenes Mittel ist die App accessBerlin. Sie leitet Sie aktuell auf sechs barrierefreien Routen durch die Stadt: von Kreuzberg zum Grunewald oder vom Zoo zum Potsdamer Platz. Die virtuellen Stadtkarten von wheelmap zeigen Ihnen, wie rollstuhlgerecht Ihr aktueller Standort ist. Die Services der Berliner Verkehrsbetrieb informieren Sie neben S-Bahn- und U-Bahn-Verbindungen auch über aktuelle Baustellen. Lesen Sie hier, welche Medien und Angebote explizit für Rollstuhlfahrer – aber auch für gehbehinderte und mobilitätseingeschränkte Berlin-Gäste existieren.

Ihre 9 wichtigsten Mobilmacher im Überblick:

  • 6 Routen mit 59 Zielen bietet die kostenfreie App accessBerlin
  • barrierefrei und mehrsprachig: die Datenbank Mobidat
  • Strecke machen mit den Berliner Verkehrsbetrieben
  • So barrierefrei ist’s in Ihrer Nähe – die Stadtkarten von wheelmap
  • Europaweit einmalig – der „Bus & Bahn Begleitservice“
  • Mit Rollstuhl und Taxi durch die Hauptstadt
  • Barrierefreie Toiletten in Berlin
  • Behindertenparkplätze
  • Pannenservice für Rollstühle

6 Routen mit 59 Zielen – das bietet „accessBerlin“

Die kostenfreie App „accessBerlin“ bringt Sie auf sechs rollstuhlgerechten Routen durch die Hauptstadt. Sie ist das ideale Zubehör für Ihre Städtereise durch Berlin. Die Sehenswürdigkeiten und touristischen Betriebe entlang der Routen sind größtenteils nach „Reisen für Alle“ erhoben und zertifiziert. Außerdem finden Sie in der App viele Zusatzinformationen zur Barrierefreiheit: zum Beispiel eine Liste von Behinderten-WCs, eine Übersicht der Fahrstühle im ÖPNV sowie Infos zu Wegebeziehungen. accessBerlin ist ein kostenloses Service-Angebot von visitBerlin und wird fortlaufend ausgebaut.

Hier können Sie accessBerlin direkt downloaden.

Aktuell bietet Ihnen die kostenlose App accesBerlin folgenden sechs Routen für Ihre Berlin-Reise mit dem Rollstuhl:

  • Von Zoo bis Alex - Mit dem Bus 100 durch Berlin
  • Von Zoo über den Potsdamer Platz – Mit dem Bus 200 durch Berlin
  • Von Grunewald nach Kreuzberg – Mit dem Metrobus M29 durch Berlin
  • Vom Hauptbahnhof zur Fischerinsel – Mit dem Bus 147 durch Berlin
  • Der Sonderzug nach Pankow – Mit der U-Bahnlinie U2 durch Berlin
  • Von Spandau bis zum Flughafen Berlin Schönefeld - Mit der S-Bahnlinie S9 durch Berlin

Barrierefrei und mehrsprachig – die Datenbank Mobidat

Informationen über die Zugänglichkeit und die örtlichen Bedingungen Berliner Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Hotels und mehr bietet Ihnen die Mobidat Datenbank. Diese Datenbank ist auch für mobilitätseingeschränkte Gäste interessant. Der gemeinnützige Verein Albatros e.V. pflegt die Datenbank fortlaufend. Lesen können Sie die Angebote aktuell auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Türkisch und teilweise auf Polnisch.

Strecke machen mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG)

Die meisten U-Bahnhöfe, alle S-Bahn-Linien sowie die gesamte Bus- und Fährflotte der Berliner Verkehrsbetriebe sind mit dem Rollstuhl zugänglich. Es gibt nur zwei Ausnahmen: die Ausflugs-Linie 218, auf der zum Teil Oldtimer-Busse verkehren und das Ruderboot der Fährlinie F24.

In den Bussen assistieren Ihnen die Fahrer mit ausklappbaren Rampen beim Einstieg in die Fahrzeuge. Die BVG-Doppeldecker-Busse haben im Multifunktionsbereich Platz für zwei Rollstühle. Sie fahren unter anderem auf den populären Linien 100 und 200.

In die Straßenbahnen gelangen Sie über einen Hublift oder eine Klapprampe an der vorderen ersten oder zweiten Tür. Große Piktogramme leiten Sie zur richtigen Tür, an der Ihnen die Fahrgastbegleiter helfen.  

Wichtige Helfer für Ihre Bewegungsfreiheit:

 

Berlin-Barrierefrei
Sightseeing am Brandenburger Tor © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

Rollstuhlfahrer besichtigen das Brandenburger Tor und Pariser Platz

So barrierefrei ist es in Ihrer Nähe – die Stadtkarten von wheelmap

Über wheelmap.org orten Sie Ihren Standort und sehen auf einen Blick, wo Sie in Ihrer direkten Umgebung barrierefreie Orte erkunden können. Bahnhöfe, Theater, Restaurants, Shopping-Center und mehr: In den virtuellen Stadtkarten sind Standorte in drei Kategorien markiert – als rollstuhlgerecht, eingeschränkt rollstuhlgerecht oder nicht rollstuhlgerecht.

Finden Sie mit der Wheelmap rollstuhlgerechte Orte in Berlin:

Copyright
© wheelmap.org / Sozialhelden

Copyright
© wheelmap.org / Sozialhelden

Bild entfernt.

Unser Tipp: visitBerlin und Sozialhelden e.V. haben mithilfe des Online-Tools Wheelmap.org eine Kieztour durch Kreuzberg, Neukölln und Mitte für Gäste mit Rollstuhl zusammengestellt.

Europaweit einmalig – der „Bus & Bahn Begleitservice“

Als Fahrgäste der BVG und der S-Bahn können Sie sich als Berlin-Besucher mit Rollstuhl oder Gehbehinderungen vom Fahrgastdienst des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg kostenlos durch die Stadt begleiten lassen. Ein Fahrtbegleiter holt Sie vor der Hoteltür ab, begleitet Sie an Ihr Ziel und auf Wunsch auch wieder zurück. Der Service gilt montags bis freitags zwischen 7 und 20 Uhr für das gesamte Berliner Stadtgebiet.

  • Anmeldung: frühestens sieben Tage, spätestens ein Tag vor der Fahrt
  • Bestellung: telefonisch unter 030 – 34 64 99 40  oder online unter www.vbbonline.de

Mit Rollstuhl und Taxi durch die Hauptstadt

Es gibt eine Reihe von Anbietern für Rollstuhltaxis in Berlin, mit denen Sie bei Ihrer Berlin-Städtetour komfortabler vorankommen. Außerdem gibt es Unternehmen wie den Taxi und Busbetrieb Joachim Ganz, die auch Sightseeing-Touren mit dem Taxi anbieten.

Barrierefreie Toiletten in Berlin

In Berlin unterhält die Wall AG rund 200 Toiletten, die alle rollstuhlgerecht sind. Alle Wall City Toiletten sind auf den Karten der App accessBerlin eingetragen. Eine Liste aller barrierefreien Toiletten inklusive ihrer Nutzungsbedingungen zeigt Ihnen auch der Verein Mobidat in seiner Datenbank. Auf der Seite der Landes Berlin können Sie die Liste der Behinderten-WCs von Wall City auf einem pdf herunterladen, das sie sortiert nach Stadtbezirken listet.

Berlin-Barrierefrei
Barrierefreie Wall City Toiletten © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

barrierefreie City-Toilette

Behindertenparkplätze in Berlin

Wenn Sie mit dem PKW auf Städtereise in Berlin sind, stehen Ihnen vor Ort rund 1.300 öffentliche Behindertenparkplätze zur Verfügung. Voraussetzung ist, dass Sie einen Sonder-Parkausweis für Menschen mit Behinderung besitzen, auf dem die Merkzeichen aG oder Bl vermerkt sind.

 

Berlin-Barrierefrei
Behindertenparkplatz am Potsdamer Platz © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

eingeschränkte Personen im Straßenverkehr

Reifen platt? – Dann hilft der Pannendienst

Wenn Sie beim Sightseeing feststellen, dass Ihren Reifen die Luft ausgeht, ist der Pannendienst für Rollstuhlfahrer Ihr Ansprechpartner. Sie können rund um die Uhr kontaktieren. Im Notfall stellt Ihnen der Pannendienst auch einen Ersatzwagen zur Verfügung.

Haben Sie Fragen? Dann kommen Sie vorbei!

Berlin Tourist Info im Hauptbahnhof:

  • nach Reisen für Alle zertifiziert
  • geöffnet: täglich von 8 bis 21 Uhr

 

Berlin Tourist Info im Brandenburger Tor

  • nach Reisen für Alle zertifiziert
  • Lassen Sie sich von der Stufe nicht beirren – unser Service-Team stellt Ihnen umgehend eine Rampe bereit.
  • geöffnet: von April bis Oktober täglich 9.30 bis 19 Uhr
  • geöffnet: von November bis März: täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr

 

Berlin Tourist Info im Flughafen Tegel

  • nach Reisen für Alle zertifiziert
  • geöffnet: täglich 7 - 22 Uhr (Haupthalle)
  • geöffnet: täglich 8 - 19 Uhr (Terminal A)

 

Berlin Tourist Info im Europa-Center

  • nach Reisen für Alle zertifiziert
  • geöffnet: Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr

 

Berlin Tourist Info im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz

  • nach Reisen für Alle zertifiziert
  • geöffnet: Montag bis Samstag von 7 bis 21 Uhr
  • geöffnet: Sonntag von 8 bis 21 Uhr

 

Noch mehr Tipps, wie Sie Berlin barrierefrei erleben können: